Montag, 13. September 2010

Anleitung: Aus einem Würstchen-Ball eine kleine süße Maus machen

Heute zeige ich euch mal wie ich die kleinen süßen Mäuse gemacht habe, die ich in dieses Bento gepackt habe.
Dazu braucht man:
1 Würstchenball, ganz (die sind von Herta und man findet sie im Kühlregal)
2 dünne Scheiben aus einem anderen Ball geschnitten
3 schwarze Sesamkörner
Man schneidet oben vom Ball einen ca. 1 cm tiefen Schlitz und auf der Vorderseite, wo das Gesicht hinkommt, zwei ca. 3 mm lange senkrechte Schlitze zum Aufnehmen der Sesamkörner für die Augen und zu guter letzt noch einen waagerechten Schlitz für den Mund.
Nun noch die Ohren oben einsetzen. Und fertig ist die kleine süße Maus! Mit dieser Maus wird jedes Bento zum Hingucker.
Sie lassen sich auch gut vorbereiten. Einfach fertig dekoriert in einer Frischhaltebox im Kühlschrank aufbewahren und am nächsten Morgen in das Bento packen.

Hier, hier und hier gibt es noch mehr Anleitungen für niedliche Figuren aus Würstchen!

4 comments

13. September 2010 um 13:18

Großartig, deine liebevollen Jausenboxen!
Ich kannte diesen Trend gar nicht, habe wohl immer wieder mal meiner Tochter eine "Bento-ähnliche" Jause gemacht, wusste aber nicht, dass es dafür einen eigenen Namen gibt. Ich werde nun bestimmt regelmäßig hier vorbei schauen. Vielleicht kannst du ein paar Tipps verraten, wo man das Zubehör übers Internet kaufen kann?
Liebe Grüße,
Bernadette

13. September 2010 um 14:25

Danke, dass dir meine Bentos gefallen. Ich hoffe, es sind einige Ideen für dich dabei.
Was das Zubehör betrifft habe ich alles bei Ebay gekauft. Es gibt auch einen deutschen Online-Shop, der auch eine Auswahl an Bento-Zubehör bietet. Gibt es denn etwas bestimmtes, dass du suchst?
Aber um Bentos zu machen, braucht man nicht wirklich die ganzen Sachen, die ich verwende. Ich gebe hierzu demnächst auch noch Tipps.

Anonym
14. September 2011 um 21:10

Wirklich unglaublich süß!
Ich habe einen ganz ganz wichtigen Tipp für dich, der dir hier auf jeden Fall noch fehlt:

Ein Küken im Ei!
OH WIE ICH ES LIEBE!!!
Das geht ganz einfach!

Du kochst ein Ei, schälst es und schneidest dann die Zacken der Eierschale hinein, jedoch ohne das Eigelb zu verletzen. Dann trennst du das Eiweiß ab und es sieht aus, als würde ein Küken darin sitzen. (Vor allem mit Gesicht und Schnabel dazu :D)
http://3.bp.blogspot.com/-v1v3gaq2q0I/TbCKaq2MvTI/AAAAAAAACOA/_JthMlkEAVw/s1600/Bento21.04.11_2_wm.jpeg
Liebe Grüße, Joé

15. September 2011 um 16:20

Hallo Joé,
Diese Kükeneier habe ich auch schon gemacht. Sie sind wirklich sehr süß. Bei Gelegenheit mache ich mal eine Anleitung dazu. Ich habe eine lange Liste mit Sachen, die ich hier mal zeigen möchte, aber irgendwie komme ich nicht dazu sie "abzuarbeiten". Aber gut, dass du mich daran erinnert hast!

LG
charsiubau

Kommentar posten

Ich habe zur Vereinfachung mal so einen Reply-Button eingefügt. In der Kommentarbox einfach in der nächsten Zeile euren Kommentar hinterlassen. Den Code stehen lassen. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...