Posts mit dem Label Halloween werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Halloween werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 25. Oktober 2012

"Rezept des Monats": Niedliche Mumien-Würstchen

Beinahe habe ich wieder verpasst ein "Rezept des Monats" zu posten....die Zeit vergeht einfach zu schnell. Aber noch ist es nicht zu spät ;)

Auch habe ich dieses Jahr noch nichts zum Thema "Halloween" veröffentlich. Leider wird es kein Bento dazu geben, denn z.Zt. sind bei uns Herbstferien und mir fehlt die Zeit dazu. Aber wer vielleicht ein paar kleine Inspirationen sucht, kann in meinem Archiv einige Sachen finden, die ich in den letzten zwei Jahren gemacht habe. Dazu einfach die Suchfunktion verwenden und "Halloween" eingeben oder hier klicken.

Montag, 31. Oktober 2011

Bento-Mania wünscht allen ein Happy Halloween!

So die Kinder sind jetzt für die nächsten Wochen mit Süßigkeiten gut versorgt....hehehehehe....und genießen nun auf der Couch einen warmen Kakao :)

Wir wünschen allen noch einen gruselig-lustigen Abend!

charsiubau & Co.

Sonntag, 30. Oktober 2011

Anleitung: Lustige Würstchen-Kreaturen!

Irgendwie hat mich das Halloween-Fieber in letzter Sekunde noch infiziert. Ich habe mir eigentlich schon die letzten Tage Gedanken gemacht, dass ich dieses Jahr noch gar nichts in diese Richtung fabriziert habe. Das liegt wohl daran, dass z.Zt. noch Herbstferien sind und wir die letzten zwei Wochen nicht immer zuhause waren oder auch Bentos nicht wirklich benötigt wurden. Letztes Jahr war es etwas anders. Da hatte ich einige Gelegenheiten gehabt, gruselige Halloween-Bentos zu basteln, siehe hier, hier und hier.

Hier nun die Anleitung zu den lustigen Würstchen-Kreaturen. Man braucht dafür:
- Würstchen
- rohe Spaghettis, halbiert (4 halbe Spaghettis für ein Würstchen-Stück)

Planetbox-Lunch: Frankensteins zu Besuch :)

Ui, höchste Zeit für ein Halloween-Bento! Dieses Bento habe ich für meine Kinder gemacht. Es war als kleines Überraschungs-Lunch gedacht. Sie waren gestern mit ihrem Papa schwimmen gewesen, und ich habe die freie Zeit genutzt, um noch ein paar Sachen mit dem Thema "Halloween" zu machen. Dabei ist u.a. dieses lustig schaurige Bento entstanden. Nach dem "Disaster" mit einem der Halloween-Bentos vom letzten Jahr setze ich doch lieber auf niedlich, gruselige Bentos ;))
Für dieses Bento habe ich wieder die Planetbox verwendet.
- Im Hauptfach sind zwei Onigiris, Frankenstein aus Reis, der mit Erbsen grün gefärbt wurde (Anleitung hier) und eine unheimliche schwarze Katze, dazu noch zwei komische Würstchen-Kreaturen (Anleitung hier) und eine Süßkartoffel-Blume mit einem Spinnenabdruck.
-Im Obstfach sind Weintrauben, ein niedlicher Frankenstein Matcha Cookie und ein Zungen-Tatoo.
- Im Gemüsefach sind zwei Stück Tamagoyaki und Ketchup zum Dippen.
- Im Snack-Fach befindet sich ein abgetrennter Brotfinger (Anleitung hier) und gedämpfter Brokkoli.
- Zum Nachtisch gibt es noch eine kleine leckere Kakerlake (Anleitung hier)!

Meine Kinder waren von dem Mittagessen begeistert gewesen. Nur die Kakerlaken haben sie nicht angerührt....hhehehehe...nunja, sie mögen eh nicht so gerne Datteln :P  Aber für ihre Frühstücksbox am Montag haben die beiden eine Kakerlake bestellt....hahahaahaha....weswegen wohl ?!

Hier gibt es noch mehr zum Thema "Halloween"!

Samstag, 29. Oktober 2011

Anleitung: Greift zu! Leckere, nahrhafte Kakerlaken ;)

Hier kommt noch ein Grusel-Essen für Halloween! Dieses mal sind es leckere Kakerlaken...heheheehe....naja, ich finde, dass Datteln eigentlich auch so, den ekligen Insekten irgendwie ähneln :P  So ist naheliegend den Datteln ein paar kleine Details zu verpassen, damit sie zu Halloween so richtig gruselig daher kommen.....hahaahaha....als ich meinen beiden Kindern das Schälchen mit den Kakerlaken gezeigt habe, sind sie erstmal zusammengezuckt und haben "Igitt!" geschrien. Dattel-Kakelaken haben den Ekel-Test bestanden....Halloween kann kommen ;))

Diese Kakerlaken sind eigentlich ganz einfach zu machen, aber die ganze Angelegenheit klebt nur ein wenig.

Anleitung: Gruselige Finger aus Brotteig

Diese gruseligen Finger aus Brotteig habe ich heute ganz spontan gemacht. Ich habe morgens Brotteig angesetzt, um ein Vollkorntoastbrot zu backen. Da ich auch ein Halloween-Bento basteln wollte, habe ich mir überlegt, was ich hineinpacken könnte, so als schauriges Accessoire. Naja, blutige Wurstfinger hatten wir ja schon letztes Jahr gehabt (siehe hier).....hahhahaah...kann mich noch gut an die lustige Szene erinnern, als meine beiden Kleinen das echt ekelige Bento gesehen hatten.....ahhahhahha :D

Ich habe hier und da schon öfter mal Finger aus Brotteig oder sogar Plätzchenteig gesehen. Also so abgetrennte Finger scheinen recht beliebt zu sein während Halloween ;))

Diese Finger sind auch schnell und einfach gemacht und bereichern auf jeden Fall jedes Halloween-Bento und natürlich auch jede Halloween-Party! Oder auch als Give-Away anstatt der üblichen Süßigkeiten!

Donnerstag, 27. Oktober 2011

Rezept: Niedliche "Frankenstein" Matcha Cookies für Halloween!

Als ich heute bei Marichan diese lustigen Frankenstein-Cookies (Original-Rezept: cookpad) gesehen habe, musste ich sie unbedingt nachbacken. Eigentlich hatte ich gar keine Zeit dazu gehabt, aber ich konnte es einfach nicht lassen....Ihr kennt das bestimmt auch ;)  Zum Glück hatte ich alle Zutaten zuhause und konnte nach Erledigung anderer Pflichten mich ans Backen machen!
Ich habe die Zutaten des Rezeptes komplett übernommen, aber die Herstellung des Teiges gänzlich verändert, da Marichans Kekse anscheinend etwas härter sind. Bei der Buttermenge wollte ich doch gerne ein paar mürb-zarte Kekse erhalten ;) Also meine Version sind zarte Kekse, die leicht zu durchbeissen sind. Sie sind sehr lecker, vor allem die Vollmilch-Schokolade passt sehr gut dazu!

PS: Mein Sohn Bean hat den kleinen Lego-Frankenstein mit ins Foto gepackt. Er meinte, das er besonders gut hineinpasst. Finde ich auch  :)

Sonntag, 31. Oktober 2010

Bento: Jack Skellington lässt grüßen! Happy Halloween!

Happy Halloween! Als Entschädigung für das schreckliche Grusel-Bento mit den Wurstfingern habe ich dieses Bento für meine Kinder gemacht. Der Skelettkopf ist Jack Skellington aus "Nightmare before Christmas", zwar nicht ganz so halloweenig, aber ich finde, er sieht als Skelett doch ganz lustig aus. Für dieses Bento habe ich zuerst zwei Onigiri (Reisbällchen) gemacht, eins einfach aus gekochtem Reis und eins aus Kürbis-Reis. Anschließend habe ich die Details für die Gesichter mit der Schere aus Nori geschnitten. Die Details wurden dann auf Käse gelegt. Nun mit einem Zahnstocher um die Nori-Teile fahren und somit den Käse ausschneiden. Der kleine Kürbis ist eine dekorierte Karottenscheibe. Noch die Lücken mit gedämpften Brokkoli, Blumenkohl, Chicken Karaage und einer Tomate füllen. Fertig ist das lustig-gruselige Halloween-Bento!

Hier gibt es noch mehr zum Thema "Halloween"!

Samstag, 30. Oktober 2010

Bento: WARNUNG: Schaurig, gruselig! ;P

Na, wessen Wurstfinger haben wir denn da? Ich muss gestehen dieses Bento ist ein wenig zu gruselig und vielleicht auch ekelerregend geraten ;)  Als ich vorgestern Jelly und Bean dieses Halloween-Bento mit dem Grusel-Gespenst präsentiert hatte, meinte Bean, es sei nicht gruselig genug. Da habe ich mir gleich für das gestrige Bento diese blutigen Zombie-Finger ausgedacht....hahahahaha....aber das war wohl doch zu gruselig geworden, denn die beiden sind schreiend weggerannt, und Bean wollte es nicht essen.....Ich glaube, ich bleibe bei niedlich und süß ;)))
Für die Finger habe ich einfach Würstchen genommen, und die Fingernägel sind Mandelhälften. Die Zombie-Hand sollte so aussehen als würde sie aus dem Boden kommen, deswegen habe ich den Reis mit Furikake (jap. Würzmittel für Reis) bestreut und mit Kresse verziert. Dazu gab es noch Tamagoyaki, eine Kartoffelkrokette in Kürbisform, Kaiserschoten, Maiskörner, einen Karottenstern, Spießchen mit Edamame (junge Sojabohnen) und Trauben. Schließlich musste ich das Bento wieder demontieren und entgruseln, damit es für Bean genießbar wurde :D

Hier gibt es noch mehr zum Thema "Halloween"!

Freitag, 29. Oktober 2010

Bento: BOO! Hier kommt das Grusel-Gespenst!

Heute gibt es wieder ein Halloween-Bento. Ich habe es einfach gestern für das Mittagessen zuhause gemacht. Sonst komme ich nicht so oft dazu, Bentos mit Reis zu machen. Denn Ausflüge machen wir ja nicht jeden Tag. Ausserdem habe ich auch bemerkt, dass Jelly und Bean ihr Mittagessen aus der Bento-Box viel schneller aufessen und vor allem auch das Gemüse mit. So habe ich mir jetzt vorgenommen öfter auch mittags den beiden ein Bento anzubieten.
Für dieses Bento habe ich eine Etage der Bento-Box mit Reis gefüllt und mit Nori abdeckt, um einen dunklen Hintergrund passend für die Grusel-Szene zu machen. Darauf habe ich ein Chicken-Nugget in Form eines Gespenstes draufgelegt. Mit Käse und Nori habe ich ihm noch ein Gesicht gemacht. Die kleinen Kürbisse sind aus Karotten-Scheiben. Im oberen Fach gab es noch Tamagoyaki, eine Wurstblume, Kaiserschoten, Dattel-Tomaten, Nashi-Birne und Trauben. Als süßen Nachtisch habe ich noch ein kleines Stückchen Kasutera (jap. Biscuit-Kuchen) hineingepackt. Das Rezept für den Kuchen poste ich noch in den nächsten Tagen.

Hier gibt es noch mehr zum Thema "Halloween"!

Montag, 25. Oktober 2010

Bento: Bald ist wieder Halloween!

Am kommenden Sonntag ist wieder Halloween. Wir feiern es zwar nicht, aber man sieht vielerorts Halloween-Dekorationen und -Süßigkeiten. Das hat mich dann zu diesem Bento inspiriert. Sehen die Jack O'Lanterns nicht süß aus? Sie sind sogar aus Kürbis gemacht worden. Ich habe einfach gedämpften Kürbis mit ein wenig Butter, Milch und Salz zerdrückt und dann mit Hilfe von Frischhalte-Folie die kleinen Kürbisse geformt. Der Stiel ist aus Gurke und die Details aus Nori gestanzt bzw. geschnitten. Das klappt ganz gut mit einer kleinen Bastelschere.
Dazu gab es Reis, gedämpften Blumenkohl, Mochi Chicken und Paprika-Gemüse. Für das Paprika-Gemüse habe ich eine rote Paprika, eine kleine Karotte und Zwiebel in kleine Würfel geschnitten. Danach wurde alles mit etwas Flüssigkeit in der Pfanne gegart. Schließlich noch mit Sojasauce, einer Prise Dashi-Pulver (jap. Instant-Brühe mit Fisch) und Salz gewürzt. Die Reste vom Gemüse kann man gut im Kühlschrank aufbewahren und für weitere Bentos
verwenden.
Dieses Bento sieht man auch auf dieser Seite. Jeden Mittwoch kann man dort ein Bento präsentieren.

Hier gibt es noch mehr zum Thema "Halloween"!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...