Montag, 20. September 2010

Bento: Brot-Gyoza mit Schweinchen

Heute gibt es mal ein größeres Schulbento für Jelly und Bean, da der Tag ein bisschen länger sein wird. Ich habe gefüllte "Brot-Taschen" gemacht, und zwar mit einem Gyoza-Maker (siehe unten). Eigentlich macht man damit Gyoza, das sind japanische gefüllte Teigtaschen. Die Idee, um daraus Brot-Gyoza zu machen, habe ich auf einer anderen Internet-Seite mal gesehen und fand sie echt toll, da ich den Gyoza-Maker nicht gerne für die echten Gyoza verwende. Sie sehen einfach nicht gut aus damit. Da mach ich mir lieber die Mühe und falte sie auf traditionelle Weise.
Zurück zum heutigen Bento: die Brot Gyozas sind mit Käse und Salami gefüllt, und es gesellen sich noch zwei kleine Schweinchen zu ihnen. Die Anleitung für die Schweinchen findet Ihr hier. In der oberen Etage gibt es noch ein gedämpftes Bananen-Küchlein mit Nutella bestrichen, Gurken-Blumen, Apfel, Weintrauben, ein Stückchen Banane und Karotten-Sticks (ich probiere es wieder mit frischen Karotten, ob Jelly wieder meint eine Allergie zu haben?).

Das ist der Gyoza-Maker, mit dem ich die Brot-Taschen gemacht habe. Dazu habe ich einfach eine Sandwich-Brotscheibe rund ausgestochen, belegt, in den Gyoza-Maker gelegt und zusammengedrückt.

5 comments

20. September 2010 um 09:37

tolle idee mit dem gyoza-maker! :D Das muss ich auch mal unbedingt probieren! Danke! ^^

20. September 2010 um 13:42

I've just bought a gyoza mold too and still has not tried it out. Previously I used a 'karipap' or curry puff mold to make these sammmie pockets.

20. September 2010 um 15:13

I have just looked for a recipe for the karipap. They look so delicious. But again deep-fried, we are all getting a sore throat as I have made quite a few deep-fried dishes lately ;)
Btw, I think the mold for karipap is better for making these pocket sammies as it seems to be able to hold more filling.

19. Mai 2011 um 18:37

Wie g..l ist das denn? Ich habe auch so einen Maker aber den nehme ich nie weil ich mmer die eckigen Tiefgefrorenen Teigplatten kaufe. Gyoza Blätter gibt es bei uns im Asialaden nicht. Super tipp das teste ich auch mal ;-)

19. Mai 2011 um 20:36

@bakeneko: Die viereckigen Teig-Blätter sind bestimmt die für Wantan. Mit einem kleinen Glas kann man die auch rund ausstechen. Die Ausstechreste kannst du dann für eine Nudelsuppe verwenden. Ist auch lecker! Ich steche die Viereckigen auch aus, und zwar für Siu Mai
Bin gespannt auf deine Brot-Gyozas!

LG
charsiubau

Kommentar posten

Ich habe zur Vereinfachung mal so einen Reply-Button eingefügt. In der Kommentarbox einfach in der nächsten Zeile euren Kommentar hinterlassen. Den Code stehen lassen. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...