Donnerstag, 9. September 2010

Rezept: Usuyaki Tamago- japanisches dünnes Omelette

Das Usuyaki Tamago ist ein ganz dünnes Omelette, dass man z.B.für Blumen wie in diesem Bento verwendet. Es wird auch benutzt, um kleine Reisbällchen zu umwickeln. Man kann es anstatt Nori-Blätter (getr. Seetang) für Sushi-Röllchen verwenden. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
 Man braucht:
1 Ei
1 Teelöffel Stärke
1 Teelöffel Zucker
je eine Prise Salz und Dashi-Pulver (kann man aber auch weglassen)
1 Esslöffel Wasser




Die ganzen Zutaten miteinander verrühren.
Das Ei-Gemisch durch ein Sieb laufen lassen, um die groben Eiweissteile herauszufiltern.
Eine geölte Pfanne auf mittlere Hitze erwärmen. So viel vom Ei-Gemisch hineingeben bis der Pfannenboden gerade bedeckt ist. Wenn man eine kleine Pfanne von 20 cm Durchmesser nimmt, reicht es ungefähr für 3-4 Omelette.
 Die Hitze darf nicht zu hoch sein. Das Ei soll nicht bräunen. Wenn die Oberfläche anfängt trocken zu werden, das Usuyaki Tamago vorsichtig vom Rand lösen. Wenn sie ganz trocken ist, ist das Ei fertig.
Jetzt kann man das Usuyaki Tamago nach Belieben weiterverarbeiten.

Kommentar posten

Ich habe zur Vereinfachung mal so einen Reply-Button eingefügt. In der Kommentarbox einfach in der nächsten Zeile euren Kommentar hinterlassen. Den Code stehen lassen. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...