Dienstag, 23. November 2010

Bento: Ein buntes Bento mit Maki-Sushi

In diesem Bento habe ich einige der Maki-Sushi eingepackt, die ich gemacht habe. Wie man sehen kann, sind auch welche mit Räucherlachs dabei. In meinem Fall hatte ich keine Angst vor einem Verderb dieser Maki, weil das Bento für unterwegs war und z.Zt. ist es draussen so kalt wie in einem Kühlschrank, wenn nicht noch kälter. Im Sommer hätte ich sie bestimmt nicht eingepackt, zumindest nicht ohne eine Kühlvorrichtung, wie einem Kühl-Akku mit Kühltasche.
Zu den Maki-Sushi habe ich noch ein bisschen Gari (eingelegter Ingwer) und ein kleines Fläschchen Soja-Sauce eingepackt. Dazu gab es noch Tamagoyaki, Schnitzel-Streifen, gedämpften Blumenkohl, eine Dattel-Tomate und eine kleine Portion Gurken-Wakame-Salat. Das Rezept zum Salat poste ich noch.
Ich muss sagen, bei diesem leckeren Bento hätte ich gut eine doppelte Portion verdrücken können ;)

2 comments

23. November 2010 um 15:23

mhhh das sieht echt superlecker aus, aber ich glaub da hätte ich auch zwei Boxen von essen können ^^

Bleibt deine Soja-Flasche heile? Ich hab dieses Set auch und bei mir brechen die "Köpfe" ab, sobald ich die nur schief anguck >.< Ärgert mich so, weil die so niedlich sind.

23. November 2010 um 16:25

Danke! Selbst meine Kinder können eine Menge Makis verdrücken ;)

Die Soja-Fläschchen sind bei mir noch nicht kaputt gegangen, aber ein paar Mal habe ich ihnen auch fast den Kopf abgedreht...heeheheheh...Man muss schon vorsichtig damit umgehen und auch nicht so viel drauf rumquetschen, wie meine Kinder es tun, da bekomme ich immer fast die Krise ;)

Kommentar posten

Ich habe zur Vereinfachung mal so einen Reply-Button eingefügt. In der Kommentarbox einfach in der nächsten Zeile euren Kommentar hinterlassen. Den Code stehen lassen. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...