Montag, 8. November 2010

Rezept: Seitan in Erdnuss-Sauce

Dieses Gericht ist so erdnussig-kokosig lecker, dass ich gar nicht aufhören konnte, es zu essen. Es schmeckt auch kalt gut, deshalb ist es auch fürs Bento geeignet. Und so einfach zu machen!

Für eine Portion braucht man:
100 g Seitan
etwas Öl
60 ml Kokosmilch
1 Eßl. Zucker
2 Teel. Sojasauce
1 Teel. Sambal Oelek (Chili-Paste)
1 Eßl. Erdnussbutter

1. Den Seitan in etwas Öl in einer Pfanne anbraten.
2. Die restlichen Zutaten gut verrühren und zum Seitan geben. Dann auf mittlerer Hitze köcheln lassen bis die meiste Flüssigkeit verdampft ist. Das geht recht schnell. Rühren nicht vergessen, sonst brennt es an!

6 comments

Anonym
25. November 2010 um 04:53

Wie hast du das Seitan für dieses Rezept verarbeitet?

25. November 2010 um 12:17

Da muss ich erst mal überlegen. Ich glaube, ich habe den gebackenen (aber nicht die Bällchen, sondern nur ein Mal kurz aufgepufft) und den gekochten Seitan verwendet. Also du kannst eigentlich das nehmen, was dir am besten schmeckt!

Anonym
8. August 2012 um 20:23

Hab gerade das Rezept ausprobiert. Nur leider ist die Soße nach kurzer Zeit geflockt und klumpig/geronnen. Geschmacklich aber super. Gibts da nen Trick das sie nicht so gerinnt. Sieht leider sehr unappetttitlih aus und das lAuge ist ja mit ;)

3. September 2012 um 20:03

@Anonym Schade, dass es mit der Sauce nicht so geklappt hat. Hast du die Zutaten auch gut miteinander verrührt, so dass es ganz glatt und einheitlich ist? Und zum Braten nicht so eine hohe Temperatur wählen. Vielleicht klappt es so besser? Ich hoffe, du gibts dem Rezept noch eine Chance :)

1. September 2013 um 13:02

Sah zwar bei mir ganz anders aus irgendwie, war aber trotzdem wirklich sehr lecker. :) Danke!

2. September 2013 um 18:01

@Frl. Moonstruck Freut mich, dass dir das geschmeckt hat. Das ist ja die Hauptsache :)

Kommentar posten

Ich habe zur Vereinfachung mal so einen Reply-Button eingefügt. In der Kommentarbox einfach in der nächsten Zeile euren Kommentar hinterlassen. Den Code stehen lassen. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...