Dienstag, 28. Dezember 2010

Rezept: Gyūdon (Donburi mit Rindfleisch)

Gyūdon ist ein Donburi mit Rindfleisch. Es ist auch einer der beliebtesten Donburi in Japan. Dort gibt es sogar Restaurants, die sich auf Gyūdon spezialisiert haben. Yoshinoya z.B. ist eine solche Fast-Food-Restaurant-Kette. Dort habe ich auch zum ersten Mal Gyūdon gegessen, und es war sehr lecker gewesen, besonders das verwendete Rindfleisch war sehr zart und dünn gewesen mit dem richtigen Anteil an Fett. Irgendwie habe ich damals nicht daran gedacht, es nachzukochen bis ich vor kurzem bei unserem Asia-Shop in der Tiefkühltruhe dünne Rindfleischscheiben entdeckt habe. Da habe ich sofort an Gyūdon gedacht, auch weil ich gerade dabei bin verschiedene Donburi-Rezepte auszuprobieren.
Leider war das Fleisch nicht so zart wie bei Yoshinoya gewesen, aber trotzdem sehr lecker. Geschmacklich war es auf jeden Fall sehr ähnlich.

Man braucht für eine Portion:
100g hauchdünn geschnittenes Rindfleisch, was einen gewissen Fettanteil hat. Leider weiss ich nicht aus welchem Fleischstück es geschnitten wird
1 kleine Zwiebel, in Streifen
etwas geriebenen Ingwer
3/4 Essl. Zucker
je 1 Essl. Sherry und Soja-Sauce
50 ml Wasser
Prise Dashi-Pulver
etwas Beni shōga (eingelegte, rote Ingwerstreifen)
200g frisch gekochten Reis (oder auch mehr, ich könnte die doppelte Portion verdrücken ;)

Wasser, Zucker, Sherry, Soja-Sauce und Dashi-Pulver in einer kleinen Pfanne zum Kochen bringen.
Dann die Zwiebeln und den Ingwer hinzufügen und etwa 2 Min. köcheln lassen.

Dann das Rindfleisch hinzufügen und garen lassen, dabei einmal wenden.
Den heissen Reis in eine große Essschale füllen und das fertige Gericht komplett draufgeben. Noch mit ein bisschen Beni shōga dekorieren und guten Appetit!

4 comments

11. September 2013 um 13:02

es sieht so lecker aus! vielen Dank für dieses Rezept!

11. September 2013 um 20:59

@spanisches restaurant Gern geschehen :)

Anonym
20. Mai 2015 um 09:33

wie lange muss das fleisch in der pfanne garen?

21. Mai 2015 um 07:35

@Anonym Das kommt auf das verwendete Fleisch an. Ich hatte ja ganz dünne Scheiben und das ging dann ganz schnell. Wenn sie nicht mehr rot sind, dann ist das Fleisch fertig. Ich denke in meinem Fall waren es vielleicht 1-2 Min. maximal.

Wenn du ganz frisches Rindfleisch, z.B. gutes Steakfleisch, verwendest, dann brauchst du auch keine Angst zu haben, wenn das Fleisch noch etwas rosa ist.

Kommentar veröffentlichen

Ich habe zur Vereinfachung mal so einen Reply-Button eingefügt. In der Kommentarbox einfach in der nächsten Zeile euren Kommentar hinterlassen. Den Code stehen lassen. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...