Dienstag, 15. Februar 2011

Bento-Diät: Tag #9

So gestern war der neunte Tag meines Bento-Diät-Experiments. Und dieses Bento gab es zum Mittagessen. Es enthielt 2 kleine Okaka Onigiri, Chicken Karaage, Hijiki-Salat, Lotuswurzel und etwas China-Kohl-Salat. Die Lotuswurzel und den Hijiki hatte ich noch übrig gehabt vom Vortag.
Abends gab es wieder ein Bento mit Brotschnittchen wie hier.

Ich wollte heute noch ein Zwischenergebnis vom Experiment präsentieren. Also ich habe gut ein halbes Kilo abgenommen. Das ist nicht sonderlich viel, aber durch dieses Experiment habe ich mich an kleinere Portionen gewöhnt. Die Bento-Boxen haben mir wirklich sehr geholfen, die Größe der Essensportionen einzuhalten, denn mehr als in die Box kann man ja nicht packen ;)  Trotzdem musste ich mich zügeln, nicht doch zwischendurch noch zu naschen. Disziplin ist das Zauberwort! Ich werde weitermachen damit bis ich meine restlichen 3,5kg losgeworden bin, aber ich werde es im Blog nicht mehr dokumentieren. So habe ich mehr Zeit für andere Posts ;)

6 comments

Anonym
15. Februar 2011 um 22:45

Hey Maniac :-)

Die 3,5 kg sind auch nicht wirklich erwähnenswert, ich wünsche Dir trotzdem weiterhin gutes Gelingen! Wichtiger ist es auch zu wissen, wo die 3,5 kg verteilt sind. Eine gute Möglichkeit, um abzunehmen: werde einfach Vegetarierin, so ich einer bin! Dieses Jahr ist es schon das 6. Jahr und ich kann Dir sagen: wo ich früher gerne Fleisch gegessen habe, ist es heute für mich unvorstellbar geworden, es jemals wieder zu tun. Der Bewusstsein hat sich gewandelt, ob nun aus ernährungstechnischer oder ethischer Sicht: es lohnt sich auf jeden Fall! Du kannst es ja mal als "Diät-Idee" für einen Monat testen: ohne Fleisch.

Also, bis dann und viele liebe Grüße!

Astraea

16. Februar 2011 um 06:36

Hallo charsiubau,
das mit der Größe der Essensportionen an die man sich wieder gewöhnt kann ich bestätigen - das hilft mir genauso. Ich versuche zusätzlich noch ein Auge auf diese bei Nekobento unter Tips und Tricks benannte "Empfehlungen der japanischen Ernährungskommission hält - also drei Teile Reis oder Nudeln, zwei Teile Obst und Gemüse und einen Teil Fleisch, Fisch oder Tofu - dann entspricht die Kalorienanzahl des Bentos ziemlich genau dem Volumen der Bentobox." zu achten. Zumindest für Mittags. Aus den Weightwatcher-Treffen habe ich gelernt, das z.B. frittieren mit Panade die Kalorienzahl so eines kleinen Stückchens locker mal verdreifachen kann - und setze solche Zubereitungsformen sehr sehr sparsam ein. Mir ist vorallem wichtig das der Gemüse/Obstanteil gross genug ist gerne auch mal grösser. Und als dritte Regel, halte ich mich daran abends, weniger Kohlenhydrate zu sättigen einzusetzen, sondern mehr auf Proteine - also Gemüse und Tofu, oder Gemüse und Fleisch. Im Untersachied zu den tausenden unbelegten Legenden und Wunderkuren zu Abnehmen, gibt es wissentschaftliche Studien die belegen, das das besser funktioniert auf Dauer.

16. Februar 2011 um 09:09

@Astraea: Ja, 3,5kg sind nicht viel, aber trotzdem muss ich etwas dagegen machen, damit es nicht noch mehr werden, weil ich koche und esse auch gerne, da muss ich halt auch aufpassen ;)
Vegetarischen Monat? Hm, ob ich das durchhalte? Mal schauen.

@Nini: Genauso handhabe ich das eigentlich auch mit den Bentos. Ich abends habe ich nicht auf Kohlenhydrate verzichtet, vielleicht sollte ich das auch ändern.

17. Januar 2013 um 15:10

Noch nie von einer Bento-Diät gehört... Klingt aber sehr interessant :D

24. März 2013 um 14:37

hallöchen....

ich muss unbedingt wissen wie der hijiki salat geht :-D

lg chrissy

15. April 2013 um 16:53

@Christin Flach Hallo Chrissy,
sorry, dass ich jetzt erst antworte. Dein Kommentar ist leider untergegangen.
Und zur Entschädigung werde ich die Tage den Salat machen, damit ich ein paar schöne Fotos machen kann. Dann werde ich das Rezept dazu posten :)

LG
charsiubau

Kommentar posten

Ich habe zur Vereinfachung mal so einen Reply-Button eingefügt. In der Kommentarbox einfach in der nächsten Zeile euren Kommentar hinterlassen. Den Code stehen lassen. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...