Samstag, 15. Januar 2011

Rezept: Matcha-Eiscreme (Grüner Tee Eis)

Beim Einkaufen habe ich Eiszauber von Diamant entdeckt. Mit diesem Produkt kann man recht einfach Eis zuhause ohne Eismaschine herstellen, und das wollte ich ausprobieren. Eiszauber gibt es für Fruchteis oder Milcheis. Ich habe das für Milcheis gekauft. Auf der Packung sind auch Rezept- Vorschläge für verschiedene Geschmacksrichtungen. Mit einer Packung und 350 ml Milch erhält man gut 1 Liter Eis. Ich habe daraus Matcha-Eis für zum Füllen meines Mochi-Eis gemacht.

Man braucht dafür:
1 Packung Eiszauber von DIAMANT
3 Teel. Matcha-Pulver
350ml kalte Milch
Matcha-Pulver mit dem Eiszauber in einer großen Rührschüssel vermischen. Dann die Milch hinzugeben und mit dem Handrührgerät auf kleinster Stufe etwa eine Minute rühren, danach auf höchster Stufe etwa 2 Minuten weiterrühren.
Die fertige Creme ist dann leicht und fluffig.
Die Creme dann in einen Plastikbehälter füllen. Ich habe zwei leere Eisverpackungen dafür verwendet. Bei mir ist irgendwie viel mehr Eis herausgekommen, so dass ich noch einen weiteren Behälter füllen konnte. Es waren insgesamt fast 1500ml. Nun alles in den Tiefkühler stellen und nach etwa 5-8 Stunden hat man köstlich cremiges Matcha-Eis.
Ich finde dieses Eiszauber ganz praktisch, vor allem, wenn man besondere Sorten Eis herstellen möchte. 

4 comments

Anonym
25. April 2011 um 20:08

Hi charsiubau (leckerer Name)! Danke für das Rezept, das muss ich echt mal bald ausprobieren, auch als Füllung für Eis-Mochis. Den Eiszauber kannte ich bis dato auch noch nicht, werd aber demnächst mal Ausschau halten. mh geu

26. April 2011 um 10:16

Hi!

Danke für dein Kommentar :) Das Eis ist sehr einfach zu machen und es hält sich in der TK-Truhe auch einige Zeit.
Kaufen kann man das Eiszauber fast überall. Ich habe meins bei Netto gekauft, es war im Regal, wo es auch Zucker gibt.

LG
charsiubau

Anonym
26. Juli 2011 um 13:48

Hallo,
erstmal super Seite, find ich echt klasse.
Ich habe letztens erst im Jap. Restaurant in Düsseldorf (Okinii) zum erstenmal Matchaeis gegessen. War echt super, daher wollte ich es gerne mal nachmachen, kannst Du mir nur noch sagen ob Du gestrichene oder gehäufte Teelöffel Matchatee genommen hast?
Vielen Dank und mach weiter so.
Viele Grüße
F.

27. Juli 2011 um 12:54

Hallo Anonym,
Herzlich willkommen!
Du warst im Okinii essen gewesen? Wie war es denn? Ich wollte irgendwann auch mal dorthin :) Vielleicht erzählst du mir mal etwas darüber, wäre wirklich nett!
Nun zum Matcha-Eis: ich benutze zum Kochen und backen immer einem Messlöffel. Ein Teelöffel misst 5 ml und ein Esslöffel 15 ml. Und sie werden immer gestrichen voll verwendet. Ich hoffe, dass dies weiterhilft.
Habe gerade mal nachgeschaut, ein gestr. Messlöffel (Teel.) Zucker ist auf einem "normalen" Teelöffel leicht gehäuft.
Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Eismachen und schlecken ;)

LG
charsiubau

Kommentar posten

Ich habe zur Vereinfachung mal so einen Reply-Button eingefügt. In der Kommentarbox einfach in der nächsten Zeile euren Kommentar hinterlassen. Den Code stehen lassen. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...