Sonntag, 23. Januar 2011

Kitchen- Tool: Back Star- nettes Küchengerät für kleines Motiv-Gebäck ;)

Ich konnte es mal wieder nicht lassen und habe meine übervolle Küche mit einem neuen Küchengerät bereichert :P  Dieses Mal ist es der Backstar, den ich bei Weltbild für 9,99 Euro gekauft habe. Leider ist das Gerät dort bereits ausverkauft. Aber dasselbe Gerät wird woanders auch unter "De Sina Gebäckmeister" verkauft.
Ich habe das Gerät bereits mehrmals verwendet und habe bis jetzt keine Probleme damit gehabt. Es heizt recht schnell auf und das Resultat kann sich sehen lassen und schmeckt auch lecker. Die Gebäck-Stücke sind genau das Richtige für Kinder, denn sie sind niedlich und klein, somit auch geeignet für ein Bento. Ich habe eine riesige Ladung davon gemacht für das Birthday-Give-Away-Bento meiner Tochter. Als Teig habe ich einen Teig für Pancakes gewählt, aber man kann auch andere Gebäcke damit machen. Ich probiere mal demnächst vielleicht Rührkuchen-Teig aus.
So sieht die Backfläche des Gerätes aus. Na ratet mal, welche Motive mein Mann und ich zum Essen bekommen ;)
Pro Backvorgang erhält man 7 Gebäckstücke. Der Smiley hat einen Durchmesser von etwa 6cm. Es dauert je nach Teig 3 Min. bis es fertig ist. Die Temperatur lässt sich stufenlos regeln. Für meine Pancakes musste ich fast volle Leistung nehmen, damit sie schön gebräunt sind. Die Reinigung ist auch recht einfach, da durch die Antihaft-Beschichtung nichts anklebt. Ich habe aber die Backflächen nach jedem 2. Durchgang mit etwas Speiseöl eingepinselt. Nach dem Abkühlen habe ich sie mit einem Küchenpapier abgewischt.

10 comments

23. Januar 2011 um 10:59

Hallo!
Ich habe gestern deinen Blog entdeckt, viel gestaunt und gestöbert. Und dann für mich beschlossen, dass ich mein Lunch nun auch bento-like zubereiten möchte. Habe mir dann direkt ein paar Utensilien bestellt und mußte echt aufpassen, nicht aus lauter Begeisterung ein Vermögen auszugeben. ;o) Habe mir nun ein paar praktische Dosen und ein Set Eierformer geleistet. (Sooo süß!!!) Zuhause habe ich auch schon ein paar "bentotaugliche" Utensilien - dann kann es ja losgehen!
Ich arbeite in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, da machen wir immer mal wieder Aktionen zum Thema "gesund essen", ich denke, dass man da auch sehr gut ein paar bento-Ideen einbringen kann.
Und zum Schluss habe ich noch einen Tipp für dich. Um Saucen, Dips, Aufstrich etc mitzunehmen, nutze ich GoToobs. Die sind aus Silikon, sehr robust, super leicht sauber zu machen, klein, handlich, niedlich. Und dadurch, dass sie ewig halten, auch umweltfreundlich. Es gibt sie in unterschiedlichen Größen im Outdoor-Bedarf.
Viele Grüße, Kate

23. Januar 2011 um 20:59

Hallo Kate!

Schön, dass du zu meinem Blog gefunden hast! Es freut mich sehr zu hören, dass du jetzt auch anfängst nach Bento-Art dein Mittag zu packen. Ich hoffe, dass dir das genauso viel Spass machen wird wie mir :)
Beim Einkaufen von Bento-Sachen muss man wirklich aufpassen ;) Da kann man leicht pleite gehen...hehehehe...
Ich finde auch, dass man mit Hilfe von Bento-Ideen Kinder und Jugendliche leichter an gesunde Ernährung heranführen kann. Ich wünsche dir dabei viel Glück!
Die GoToobs sind ja cool! Danke für den Tipp. Da werd ich nächstes Mal im Outdoor-Geschäft Ausschau danach halten.

LG
charsiubau

25. Januar 2011 um 11:03

Oh... is this a electric pancake maker???

25. Januar 2011 um 14:48

@Angeleyes: Yes, it is! Cool thing, isn't it ;) I love those electric gadgets too! This one makes little cute pancakes. You can even make little cakes or brownies in it. I haven't tried this yet.

29. Januar 2011 um 18:37

@Küchenfee: Einfach mal ausprobieren eine bunte, niedliche Box zu packen. Du wirst sehen, es macht Spaß!

22. Juli 2011 um 20:16

oh wie niedlich. das wär was für meinen Sohn (denke ich).
Hmm, aber wohin damit, Bei mir ist schon alles bis unter die Küchendecke voll gestapelt. :-(
Nun, kommt auf meine Wunschliste, wenn wir in eine größere Wohnung ziehen.^^
Aber nicht, dass der Kleine dann sagt, "Nein, Mama, Tobi will Eisenbahn".

Hab nächste Woche endlich etwas mehr Zeit. wollte dir doch noch das Brotrezept schicken. Will nur sagen, hab es nicht vergessen.^^

30. Juli 2011 um 23:33

@marichan: heehehehe...meine kleine Küche ist auch zugestopft ;) Neben dem ganzen Bentokrams, habe ich auch noch Unmengen an Backformen, Haushaltsgeräten undund....hahahaah....und eine Wunschliste habe ich obendrein auch noch, ja, sie ist auch noch meterlang ;)

Meinst du das Shokupan-Rezept? Lasst dir ruhig Zeit damit. Jetzt während der Sommerferien habe ich eh wenig Zeit für Backprojekte ;) Trotzdem sage ich schon mal 'Danke' :D

19. April 2012 um 12:19

Hallo Charsiubau,
in diesen Maker habe ich mich auf Anhieb verliebt . ;) Da wir gerne Waffeln und Pancakes essen ist er super Ideal für Kinder. Oder auch für Geburtstage. Mal als Alternative zu Muffins. Mein Mann hat mir doch tatsächlich gestern so einen bestellt. Nun warte ich sehnsüchtig auf den Maker um ihn auszuprobieren :D
Hast du mal ausprobiert die 'Kekse' auch zu füllen? Also so wie Taiyaki? Meinst du das würde funktionieren?
Liebe Grüße
Midori

19. April 2012 um 14:09

@Midori hallo Midori, das ist aber sehr lieb von deinem Mann......hehehehe....meiner würde eher meine Küchengeräte heimlich verschenken als mir welche zu kaufen ;)
Also, mit diesem Gerät habe ich schon mal Gebäck nach "Taiyaki"-Art gemacht. Das klappt ganz gut, nur werden sie nicht wirklich knusprig. Wobei ich mir auch nicht sicher bin, ob Taiyakis überhaupt knusprig sind. Leider habe ich noch nie welche gegessen.
Mal schauen, ob es Fotos zu meinen "Taiyakis" gibt. Dann poste ich vielleicht ein Rezept dazu.

LG
charsiubau

19. April 2012 um 21:22

Haha! Na es kommt ihm ja auch zu Gute wenn ich was backe ;)
Ich habe schon einmal Taiyaki gegessen. Die waren weich so wie Dorayaki. Aber sie waren auch nicht mehr warm und frisch gemacht. vllt sind die dann eher knusprig? aber egal, sie waren super lecker! Und da ich kein Taiyaki-Eisen habe, dachte ich das wäre eine gute Alternative. Werde es auf jeden Fall ausprobieren.Über Fotos und das Rezept würde ich mich sehr freuen!

Kommentar posten

Ich habe zur Vereinfachung mal so einen Reply-Button eingefügt. In der Kommentarbox einfach in der nächsten Zeile euren Kommentar hinterlassen. Den Code stehen lassen. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...