Donnerstag, 20. Januar 2011

Anleitung: Maus-Brötchen aus Fertigteig

Jetzt kommt die Anleitung zu dem niedlichen Maus-Brötchen, das ich in dieses Bento gepackt habe. Es geht schnell und ist recht einfach.

Man braucht eine Dose Fertigteig für Sonntagsbrötchen. Solche Produkte findet man in den Kühlregalen. Meine Dose für 8 Brötchen habe ich bei Kaufland gekauft.
Für die Füllung:
Salami, Mozzarella, Ketchup oder einfach, das, was man da hat und mag.

Die Dose nach Anleitung auf der Verpackung öffnen und die Teigstücke trennen. In meiner Dose waren 8 Stücke gewesen. So konnte ich 5 Mäuse machen. Und es blieb noch ein kleines Stückchen übrig. Man lässt 5 Teigstücke für die Köpfe der Mäuse ganz. Die restlichen Stücke werden geviertelt. Aus denen werden die Ohren.
Ein großes Teigstück nehmen und platt drücken. Einen kleinen Klecks Ketchup draufgeben und mit einem kleinen Mozzarella-Würfel (ich habe eine kleine Mozzarella-Kugel verwendet) und Salami belegen. Dann den Teig verschließen und zu einer Kugel formen. Der Teig lässt sich nicht so gut verarbeiten wie selbstgemachter Hefeteig. Bei meinen Kugeln konnte ich nicht überall den Teig verschließen, aber beim Backen haben sie mir dennoch gut gehalten. Mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier belegtem Backblech legen. Mit den restlichen Teigstücken genauso verfahren.
Für die Ohren einfach die kleinen Teigstücke zu kleinen Kugeln formen und an den Kopf stecken, wie auf dem Foto. Nun sind die Mäuse fertig zum Backen. Einfach nach Anleitung auf der Verpackung.
So sieht dann das fertiggebackene Maus-Brötchen aus! Noch nach belieben verzieren. Ich habe dazu ausgestochenen Käse und Nori verwendet. Für die Nase habe ich einen Pickser benutzt. Die Schleifen sind auch Pickser. Damit der ausgestochene Käse beim Transport in der Bento-Box nicht verrutscht, kann man kleine Spaghetti-Stücke benutzen, um sie am Brötchen zu befestigen.

Tipp: Mit kleineren Ohren sehen die Brötchen bestimmt wie Bären aus! Das wird nächstes Mal ausprobiert ;)

 Hier gibt es noch mehr Rezepte mit Fertigteig!

10 comments

20. Januar 2011 um 12:22

Das ist so geniel, wenn ich das meinem Sohn zeige, macht der die bestimmt am Sonntag!

20. Januar 2011 um 14:49

Das ist echt total süss - wird ausprobiert. ^^
Kannst du was dazu sagen, wie die Brötchen so werden von der Konsistenz, wenn sie einen halben Tag alt sind? Meist neigt Fertigteig ja sehr dazu, trocken oder klumpig zu werden. Verhindert die Fülle das ein wenig oder isses generell nicht so schlimm?
(Sonst würd ich das nämlich eher mit meinem Standard-Brotteig machen, der eh öfter mal anfällt.)

20. Januar 2011 um 15:13

Hahaha geil! :-) Einfach genial lustig und simpel! Ich fass' es nicht...

Astraea

20. Januar 2011 um 18:52

@365bento: Das wird deinem Sohn bestimmt gefallen! Zum Glück war keins meiner Kinder dabei gewesen, als ich sie gemacht habe, sonst hätten meine Kids die Küche belagert ;)

@aeriis: Dieser Fertigteig schmeckt wirklich nur ganz frisch am besten. Also sofort oder noch am selben Tag essen. So für den nächsten Tag aufheben würde ich diese Brötchen nicht. Sofern ich mich erinnere, werden sie dann etwas zäh. Also, wenn du eh Brotteig hast, würde ich es damit versuchen, zumal der bestimmt auch gesünder ist ;) Ich habe nur ab und zu mal diesen Fertigteig zuhause, mal so für den Notfall :)

@Astraea: Ja, diese Brötchen sind wirklich sehr einfach zu machen. Mal schauen, was man noch so daraus machen kann ;)

20. Januar 2011 um 20:25

Ok, danke. Dann schaue ich, dass ich die entweder morgens noch mache und dann für den Tag verwende oder wirklich eigenen Teig benutze. ^^

Joé
21. Juni 2012 um 04:33

Ich liebe die Maus, das sieht so niedlich aus :D
Es ist immer wieder schön, mir deine kreativen Ideen anzusehen!
Ich bin gespannt, wann du meine Fliegenpilz-Idee (aus Radieschen) vorstellst, die ich dir mal gezeigt hatte :)
http://gedanken-fluegel.de/wp-content/uploads/2011/11/6255641.png

Grüße,

Joé aus Berlin :D

21. Juni 2012 um 21:28

@Joé danke :)

Ja, den Fliegenpilz wollte ich schon die ganze Zeit machen......ich brauche Radieschen ;)

LG
charsiubau

Anonym
20. September 2012 um 20:48

ich fand die Idee mit den Mäusen total niedlich und habe sie mal ausprobiert allerdings nicht mit Mozarella da mein kleiner den nicht mag,also habe ich statt das Nutella gemacht.Er fand es super lecker.Verfolge deinen Blog schon länger da mich Bento´s faszieniren.Mache auch selbst welche.
Liebe Grüße

24. September 2012 um 09:33

@Anonym Mit Nutella stelle ich sie mir sehr lecker vor. Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen, da ich meist Herzhaftes mache. Danke für den Tipp!

LG
charsiubau

24. September 2012 um 09:33

@Anonym Mit Nutella stelle ich sie mir sehr lecker vor. Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen, da ich meist Herzhaftes mache. Danke für den Tipp!

LG
charsiubau

Kommentar veröffentlichen

Ich habe zur Vereinfachung mal so einen Reply-Button eingefügt. In der Kommentarbox einfach in der nächsten Zeile euren Kommentar hinterlassen. Den Code stehen lassen. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...