Mittwoch, 4. September 2013

Rezept: Vegane zuckerfreie Leckerei aus Mandeln und Datteln

Ich habe in den letzten Monaten einiges an veganen und zuckerfreien süßen Leckereien ausprobiert, wie hier die vielen Eissorten. Dazu gehört auch dieses Mandel-Dattel-Konfekt. Die Grundmasse besteht nur aus zwei Zutaten: Datteln und Mandeln. Das Konfekt schmecken süß nussig. Gar nicht so sehr nach Datteln, finde ich. Es ist auf jeden Fall eine gesunde Nascherei ohne Zusatzstoffe und ganz ohne Kristallzucker. Datteln und Mandeln enthalten obendrein noch viele gesunde Nährstoffe.

Hier die Zutaten:
150g Datteln (ungezuckert, entsteint)
150g Mandeln (ganze mit oder ohne Haut)
Ich habe Datteln und Mandeln in Rohkost- und Bio-Qualität im Internet eingekauft. In größeren Mengen ist der Preis ganz gut. Unser Mandel- und Dattelverbrauch ist enorm gestiegen ;)


Alle Zutaten in die Küchenmaschine geben und zerkleinern lassen. Nach einer Minute wird getestet, ob die zerkleinerten Zutaten sich zu einem Teig formen lassen. Denn sind die Datteln nicht feucht genug, kann keine klebrige Masse entstehen. 
In diesem Fall dann 1-2 Essl. Wasser hinzufügen und die Maschine noch mal kurz laufen lassen. Jetzt sollte sich alles zu einem Klumpen formen lassen.

Noch kleine Kugeln aus der Masse formen und fertig ist die gesunde Süßigkeit :)

13 comments

4. September 2013 um 21:46

Hi,

klingt lecker :)
Vielleicht kann man diese Kugeln noch durch geriebene Mandeln etc. außen verzieren :3

oder man steckt kleine Mandelstifte hinein und macht Igel daraus? Wie "fest" ist denn die Masse?

Anonym
5. September 2013 um 07:44

Hallo,

ich pürier die Datteln pur und wälze sie in gemahlenen Haselnüssen - SEHR zu empfehlen!

Auf jeden Fall stimme ich Dir zu: schnell gemacht und lecker. Wegen der Süße schmeckt es dann auch den Kleinen.

Liebe Grüße
datNicole

5. September 2013 um 18:05

@Hannelore Heim Ja, das kannst du alles machen. Wenn man etwas mehr Wasser nimmt, dann wird die Masse auch klebriger. Da bleiben die gemahlenen Nüsse besser haften. Sonst ist die Masse angenehm fest und klebt nicht allzu sehr.

5. September 2013 um 18:07

@Anonym Hallo Nicole,
nur mit Datteln in der Masse habe ich noch nicht ausprobiert. Wird gleich notiert für die nächste Ladung!

Dieses Konfekt ist so süß und lecker. Es vertreibt sogar die Lust auf ungesundes Süßes :)

LG
charsiubau

8. September 2013 um 12:28

huhu, werd ich ausprobieren...aber nur der Vollständigkeit halber (sind ja vermutlich eh schneller aufgefuttert): was denkst du wie lange die sich halten? Gekühlt, ungekühlt? hmm

8. September 2013 um 17:05

noch ein tipp: eine ganze Mandel reinstechen und in kokosraspeln wälzen. schmeckt soooo gut!

10. September 2013 um 19:33

@minexe Also, ich packe sie in luftdichte Boxen, damit sie nicht austrocknen. In den Kühlschrank stelle ich sie nicht. Da die Zutaten alle auch so lange haltbar sind, denke ich, dass sie sich schon einige Zeit halten. Aber vorsichtshalber kannst du sie ja in den Kühlschrank stellen. Da sollten sie auf jeden Fall eine ganze Weile haltbar sein. Aber auch dort in eine dichte Box packen :)

10. September 2013 um 19:34

@KriRa Das werde ich auch mal ausprobieren. In Kokos wälzen tue ich sie auch teilweise :)

Nadine
16. November 2013 um 10:44

Hallo,
bei Datteln oder allgemein getrocknetem Obst muss man aber auch ganz schön aufpassen. Der Fruchtzucker haut ganz schön rein und ist mindestens genauso schädlich wie normaler Industriezucker.

LG nadine

20. November 2013 um 17:09

@Nadine Hallo Nadine,
danke für deinen Kommentar.

Ja, es stimmt schon, dass Trockenobst und Datteln einiges an Zucker enthalten. Doch dieser ist natürlich und eigentlich immer dem Industriezucker vorzuziehen. Kalorien hat Fruchtzucker auch, und zwar genauso viel wie Industriezucker. Aber für mich zählt das Natürliche und so wenig wie möglich behandelte bei diesem Rezept. Und da in dieser Hinsicht ist es super :)

LG
charsiubau

Anonym
25. November 2014 um 10:47

Hallo,

kurze Frage: was für eine Küchenmaschine benutzt du zum Zerkleinern? Bald ist ja Weihnachten und ich brauche unbedingt eine :D

Liebe Grüße,
Sarah

25. November 2014 um 11:46

@Anonym
Hallo,
also ich habe eine ganz einfache von Severin. Die gibt es auch gar nicht mehr.
Es gibt ja verschiedene Küchenmaschinen. Für dieses Rezept brauchst du einen von der Sorte Food Processor. Die kann halt richtig mit Messern zerkleinern. Und mit dem Zubehör dann auch noch Gemüse raspeln und Teig kneten.
Die Auswahl ist schon groß an Geräten. Da musst du schauen,welche Funktionen dir wichtig sind und du brauchst.
Ich habe meinen nur wegen der Funktion mit den Messern gekauft. Denn ich habe noch eine andere große Küchenmaschine von Bosch.

Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen.

LG
charsiubau

Anonym
25. November 2014 um 17:49

@charsiubau (Bento-Mania)

Danke Schön :) Ich freu mich schon die zu machen!
LG
Sarah

Kommentar posten

Ich habe zur Vereinfachung mal so einen Reply-Button eingefügt. In der Kommentarbox einfach in der nächsten Zeile euren Kommentar hinterlassen. Den Code stehen lassen. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...