Freitag, 20. September 2013

Bento: Kleine niedliche Brothäppchen mit Snoopy und Woodstock

Die Kürbissaison fängt wieder an. Ich koche und backe gerne mit Kürbis....nur das Kürbiszerlegen mag ich gar nicht :(

Ich habe gestern ein leckeres Kürbisbrot gebacken. Das backe ich seit Jahren mehrmals in der Kürbissaison. Manchmal auch ausserhalb, wenn ich noch fertiges Kürbispüree in der Tiefkühltruhe habe.

Da es ein süßes Brot ist, wird es meist nur mit Butter gegessen. Es ist so weich, leicht süß und leuchtet schön orange-gelb wie Kürbisfleisch...hmmmm....
Ich habe die kleinen Brothäppchen ausgestochen und mit Cookie-Stempeln verziert. In diesem Brot sieht man den Abdruck besonders gut. Niedlich :)

In diesem Frühstücks-Bento hat unsere letzte Nashi-Birne aus unserem Garten ihren Platz gefunden. Ich freue mich schon aufs nächste Jahr und hoffe, dass die Ernte dann ein wenig üppiger ausfällt.
Die kleinen Autos sind aus Kohlrabi ausgestochen. Sehen auch süß aus, oder?

4 comments

Anonym
21. September 2013 um 14:23

Hallo!
also das sieht ja wirklich niedlich aus. Und das mit dem Kürbisbrot klingt auch sehr interessant - kannst du dafür vielleicht einmal das Rezept online stellen? Ich esse Kürbis sehr gerne, aber Brot habe ich damit noch nie gebacken.
Und einen Nashi-Baum habe ich auch noch nie gesehen - wachsen die hier in Deutschland denn gut? Kenne die süßen Früchte sonst nur aus dem Supermarkt und dachte wegen ihrer Verpackung, sie würden importiert ^^
J.

Nic
21. September 2013 um 21:42

Ja, Kürbis zerlegen ist immer anstrengend ... mag ich auch nicht ... ich gare deshalb den Kürbis immer 15-20 Minuten so bei 150-200 Grad im Ofen vor, dann kann man den Kürbis viel besser schneiden ... einen kleine Hokkaido z.B. habe ich letztens bei 200 Grad 15 Minuten gegart. Einen richtig dicken Kürbis halbiere ich und gebe ihn mit den Schnittflächen nach unten in den Ofen ...

28. September 2013 um 18:23

@Anonym Hallo J.,
Ich versuche morgen das Rezept für das Kürbisbrot online zu stellen. Ein bisschen noch gedulden bitte.

Die Nashis im Supermarkt sind auch importiert.
Der Baum, den wir haben, wächst hier gut. Wir haben ihn aus einer Baumschule. Die Früchte sind klein, aber süß und saftig. Ich freue mich jedes Jahr darauf, auch wenn es nur wenige sind.

28. September 2013 um 18:23

@Nic Danke für den Tipp. Das werde ich mal ausprobieren :)

Kommentar posten

Ich habe zur Vereinfachung mal so einen Reply-Button eingefügt. In der Kommentarbox einfach in der nächsten Zeile euren Kommentar hinterlassen. Den Code stehen lassen. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...