Mittwoch, 13. April 2011

Bento: Ich glaub, mich laust der Affe! (Mit Schritt-Für-Schritt-Anleitung)

Das Charaben wurde inspiriert durch Beans kleine Englisch-Aufführung in der Schule, die heute Nachmittag stattfindet. Die Kinder seiner Klasse werden alle das kleine Stück "The Lion is ill" vorführen. Ich weiss noch gar nicht so richtig, worum es geht ;) Ich lasse mich einfach mal überraschen! Das einzige, was ich weiss, ist dass Bean ein Äffchen sein wird und es noch andere Tiere gibt, deswegen habe ich ihm zum Mittagessen dieses Bento gemacht.
Dieses Mal habe ich mir die Mühe gemacht und versucht, für dieses Charaben mal eine Schritt-Für-Schritt-Anleitung zu machen....hehehehe...aber irgendwie sind ein paar Schritte übersprungen worden. Habe einfach vergessen die Fotos zu machen :( 
Hier habe ich schon mal eine Anleitung für ein Frühstücks-Bento gemacht.

So, das sind die Bestandteile des Hauptganges. Es gab Reis mit dunkler Soja-Sauce vermischt, um braunen Reis für das Äffchen zu machen. Ein paar gebratene Garnelen, gedämpften Brokkoli, Edamame (junge grüne Sojabohnen) und Tamagoyaki.
Die Bento-Box wurde mit Endivien-Salat ausgelegt.
Um das Äffchen zu formen habe ich Frischhaltefolie benutzt. Einfach eine große Portion von dem Reis für den Affenkopf auf die Folie geben und dann den Reis formen.
So sollen die Teile des Äffchens aussehen!
Die Teile aus der Folie nehmen in der Bento-Box arrangieren.
Die großen Lücken habe ich dann befüllt mit den Garnelen, Brokkoli, Tamagoyaki und Edamame, die ich vorher noch aufgespießt habe.
So ab hier fehlen dann ein paar Fotos ;)
Die obere Lücke habe ich schon teilweise befüllt, mit den Sachen, die ich reinpacken wollte. Eine kleine Lücke ist noch verweist, da ich nicht wusste, was ich reinpacken sollte. Mit besserer Vorausplanung wäre dies nicht passiert ;)))
Für das Äffchen habe ich eine Scheibe Wurst zurecht geschnippelt und ausgestochen.
Dann noch die Details aus Käse ausgestochen und Nori ausgestanzt, fertig ist das Äffchen! Kleiner Tipp: Die kleinen Nori-Teile lassen sich mit einem angefeuchtetem Zahnstocher besonders gut aufnehmen und genau platzieren. Die verweiste Lücke habe ich mit einer Ecke Orange und einer Salami-Blume gefüllt. Die Karotten-Blüten, Bananen-Pickser und das Löwen-Soja-Fläschchen geben dem Bento noch den letzten Schliff. 
Ist doch gar nicht so schwer ein Charaben zu basteln, oder? Ich hoffe, einige von Euch können etwas mit dieser Anleitung anfangen und basteln demnächst auch mal ein lustiges Äffchen-Bento!
So, jetzt muss mein Äffchen gleich los zur Aufführung :D

9 comments

14. April 2011 um 16:41

Das sieht soo süß aus! Und so viele verschiedene Sachen in dem Bento - das liebe ich! Deine Kinder kann man wirklich beneiden *g*

14. April 2011 um 22:07

Danke, Ayako! Es ist gerade die bunte Vielfalt an Lebensmitteln, die ein Bento so schön werden lassen, finde ich. Deswegen sollte ein Bento-Bastler auch immer genug gesundes, buntes Obst und Gemüse im Haus haben :)

15. April 2011 um 00:00

Das ist echt krass! Wenn ich mir das Foto von Deinem Bento anschaue und dann meine Butterbrotbox, dann kommt mir das so vor: ich lebe in einer öden, einfältigen und langweiligen Welt, während bei Dir pure Freude, Party, bunte Farben, Vielfalt, Frohsinn usw. herrscht...*lach*

Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende!


Dein Brüdilein ;-)

PS: Freue mich schon riesig auf Euren Besuch nächste Woche!

15. April 2011 um 08:52

@Astraea: Hi Brüdilein ;)))
eheheheeh...Party herrscht hier auch nicht jeden Tag ;) Aber du hast schon recht, so ein buntes Bento bereichert eine Mahlzeit sehr, besonders die, der Kinder. Sie freuen sich immer, ihre Bentos zu essen und natürlich auch in der Schule zu präsentieren ;)
Mach dir doch auch mal ein Bento! Anregungen und Tipps findest du ja hier bei mir :)

Wir wünschen dir auch ein schönes Wochenende und bis nächste Woche!

Dein Schwesterli ;))))

17. April 2011 um 09:27

Hallo,charsiubau.
Das Bento sieht sehr toll:-)
Auch in deutscher Grundschule lernen Kinder Englisch?
In Japan lernen Kinder in Grundschule Englisch ab der 5.Klasse.
Liebe Grüße
Rumiko

17. April 2011 um 19:53

@rumiko: Hallo Rumiko,
Danke für das Kompliment :)
Ja, hier in Deutschland lernen die Kinder Englisch ab der 3.Klasse, aber nur ganz wenig. Erst in der 5.Klasse wird es richtig gelernt!

LG
charsiubau

Joé
7. November 2011 um 21:17

:) Schau mal, das habe ich mir heute für die Schule gemacht. Meine Bento-Box hat 3 Etagen, das war eine meiner Etagen.
http://datamexx.onlinewelten.com/himitsu/mitglieder/bilder/1/4/6255641.png?st=c22Ox9mUrol4GLaxalaQ4Q&e=1320697731
Ich bin sehr stolz und dachte, es interessiert dich vielleicht :D

grüße, Joé

8. November 2011 um 15:29

@Joé: leider kann ich dein Bento nicht anschauen, da ich keinen Zugriff darauf habe. Schade! Vielleicht kannst du es woanders noch hochladen?

8. November 2011 um 19:08

Tadaaaaa ♥

http://gedanken-fluegel.de/schritt-fur-schritt/bento%e2%99%a5.html

Ich lieeebe die Fliegenpilze und würde mich freuen, wenn man sie auch bei dir finden könnte, denn sie kamen in der Schule sehr gut an :D

Kommentar posten

Ich habe zur Vereinfachung mal so einen Reply-Button eingefügt. In der Kommentarbox einfach in der nächsten Zeile euren Kommentar hinterlassen. Den Code stehen lassen. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...