Donnerstag, 1. Dezember 2011

Planetbox-Lunch: Do-It-Yourself-Burger

Heute gab es für Jelly wieder ein Mittagessen in der Planetbox. Da ich gestern zum Abendessen kleine, weiche Brötchen gebacken habe und noch einige übrig geblieben sind, habe ich überlegt, wie ich sie in Jellies Lunch verwenden kann. Da kam mir die Idee zu den kleinen Burgern :)
Gestern Abend habe ich etwas Hackfleisch aus der Tiefkühl-Truhe zum Auftauen im Kühlschrank genommen, damit ich heute morgen die Burger-Patties frisch zubereiten konnte. Die Zubereitung ging auch sehr schnell: würzen, vermengen, formen und dann im Kontaktgrill 2 Min. garen. Wenn man ein bisschen vorplant (siehe auch meine Zeitspartipps), kann man gut morgens ein oder zwei Dinge frisch zubereiten.

Nun zum Inhalt der Planetbox:
- Im Hauptfach habe ich die kleinen aufgeschnittenen Brötchen, den Little Dipper mit Ketchup, Gurken-Scheiben (leider hatte ich keine eingelegte saure Gurken gehabt) und Tomaten gepackt. Der Stern und das Herz sind aus ausgestochenem Käse, wenn Jelly möchte, kann sie sich auch einen Cheeseburger zusammenstellen ;)
- Es gab nicht nur Patties aus Fleisch, sondern noch vegetarische Gemüse-Patties (kommen auch aus der TK-Truhe).
- An Obst und Gemüse habe ich Schachbrett-Apfel, Banane, Clementine, Kiwi, Gurken- und Karottenblumen eingepackt.
- Der Mini-Berliner und die Mandeln waren dann der süße Nachtisch :)

Ich bin gespannt, wie die Burger bei Jelly angekommen sind. 
Da Bean heute kein Mittagessen zum Mitnehmen brauchte, hat er einfach einen kleinen Burger in seiner Frühstücksbox mitgenommen, denn er wollte schon immer mal Hamburger zum Frühstück essen....hehhehehe.... Das sah dann so aus. Der Burger ist hier aber schon zusammengesetzt.

Heute hatte der Morgenhimmel bei uns so schöne rosa Streifen gehabt, die Bean ganz toll fand (ich frage mich auch gerade, ob er so einen Himmel nicht schon vorher gesehen hatte). Er sagte, ich solle doch schnell ein Foto machen, was ich dann auch tat. Glücklicherweise ist der Fotoapparat ja immer stets einsatzbereit in der Küche :)
Und dann wünsche ich mir hier noch eine schöne weisse Schneelandschaft in ungefähr 3 Wochen :)

5 comments

1. Dezember 2011 um 15:52

Tolle Idee, mit den Burgen zum selbst zusammensetzen :)
Und heii, das Bild von den Baeumen und dem toll gefaerbten Himmel gefaellt mir echt gut :)

1. Dezember 2011 um 16:50

Oh, ihr habt ja eine tolle Aussicht!

Hab dir wegen der Okara-Pan eine mail geschickt.^^

2. Dezember 2011 um 10:01

Dieses Mittagessen war auch der Renner gewesen. Jelly hat gleich nach der Schule gesagt, dass sie nichts übrig gelassen hat :)

@Marichan: Wir sind auch sehr froh hier zu wohnen. Viel Grün und Spielraum für die Kinder!
Danke für die Rezepte. Ich habe auch schon mein Okara aus der TK-Truhe geholt ;)

Maja
2. Dezember 2011 um 16:59

Finde auch, dass es eine super Idee ist! Hast du das Rezept von den weichen Brötchen auch hier irgendwo gepostet? Würde die auch so gerne ausprobieren. *.*

4. Dezember 2011 um 22:07

Hallo Maya,
danke für dein Kommentar. Das Rezept für die Brötchen habe ich noch nicht gepostet. Aber ich werde es demnächst machen. Ich bitte um etwas Geduld :)
Ich werde vielleicht sogar eine neue Kategorie mit Brot-Rezepten eröffnen.

LG
charsiubau

Kommentar posten

Ich habe zur Vereinfachung mal so einen Reply-Button eingefügt. In der Kommentarbox einfach in der nächsten Zeile euren Kommentar hinterlassen. Den Code stehen lassen. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...