Montag, 12. September 2011

Bento-Zubehör: Planetbox aus den USA

Charsiubau ist nicht nur verrückt nach der japanischen Lunchbox. Seit geraumer Zeit bin ich auch um eine amerikanische Lunchbox herumgeschlichen. Und nun habe ich sie gekauft!
Die sogenannte Planetbox habe ich bereits auf verschiedenen Blogs gesehen und fand sie sofort toll. Denn sie erinnerte mich an eine Bentobox aus einem japanischen Restaurant, solche, die verschiedene kleine Einteilungen haben. Ich hatte mir schon gleich vorgestellt, wie ich sie füllen könnte ;)
Aber nun ist sie da, und ich möchte sie euch ein bisschen näher vorstellen.

Ein Set besteht aus einer Planetbox, einer schicken Tragetasche, Magnet-Set, Big Dipper und Little Dipper, das sind die runden Dosen mit Deckel.
Die Magnete und die Farbe der Tasche durften die Kids sich selber aussuchen. Jelly hat die "Retro Kitty" mit türkis-farbener Tasche und Bean "Rockets" mit roter Tasche ausgewählt. Beide sind happy und finden die Sets super!
Nun zur Planetbox, sie besteht komplett aus rostfreiem Edelstahl, kann ohne Bedenken in den Geschirrspüler und ist besonders robust. Für Leute, die keine Plastik-Lunchboxen verwenden wollen, ist die Planetbox ideal. Insgesamt hat sie 5 Einteilungen. Für jede wird eine Befüllungsempfehlung gegeben (um das Foto zu vergrößern, bitte draufklicken!). Wenn man diese befolgt, erhält man eine gesunde und abwechslungsreiche Mahlzeit. Dies ist auch ein Punkt, wieso ich diese Box so toll finde. Auf einem Blick sehe ich, was ich schon eingepackt habe und was noch fehlt. Und wenn man sich an die Befüllung hält, kann man auch sicher sein, dass man genug gesundes Obst und Gemüse eingepackt hat.
Auf diesem Foto kann man sehen, wo Little Dipper (Inhalt: 65ml) und Big Dipper (Inhalt: 220ml) in der Planetbox ihren Platz finden. Diese beiden Dosen werden durch Silikon im Deckel dicht gehalten, absolut dicht sind sie aber dennoch nicht, also dünnflüssige Sachen wie Suppe sollte man dort nicht hineinfüllen, denn die Deckel sind keine Schraubdeckel, sie werden nur durch den großen Deckel der Planetbox zugehalten. Für Dinge wie Joghurt, Dips, Nudeln mit Sauce sind sie auf jeden Fall geeignet. Der Big Dipper passt auch perfekt in das vordere Fach der Tragetasche. Dort darf er aber nur mit festen Sachen gefüllt werden.
So sieht die Lunchbox in der Tasche aus, deren Deckel noch ein Mesh-Fach für einen Kühlakku hat, sehr praktisch! Beim Essen kann die Box einfach so in der Tasche geöffnet werden und nachdem Essen einfach wieder zuklappen, verriegeln und Reissverschluss der Tasche schließen. Schnell, einfach und bequem. Ich bin schon gespannt, auf den ersten Bericht von Jelly und Bean. Ich kann mir vorstellen, dass die Planetbox bei Reisen im Auto sehr praktisch ist, da man das Essen wie auf einem Tablett auf den Schoß legen kann. Das werde ich auf jeden Fall mal testen, wenn wir wieder wegfahren.
Alles gut verpackt! An der Tasche ist noch ein Fach für eine Wasserflasche. Hier mit Sigg-Flasche. Im Vorderfach steckt der Big Dipper.






Insgesamt hat die Planetbox ein Volumen von etwa 765ml, wenn man die Fächer bis zum Rand füllt. Füllt man sie aber etwas drüber, da im Deckel noch Ausbuchtungen sind, kommen noch etwa 300ml hinzu. Eine beachtliche Menge, wenn man meine Größen-Empfehlungen für Bento-Boxen liest. Und wenn man den Big Dipper noch gut befüllt für die Vordertasche wird es noch mehr. Deswegen habe ich mir schon gedacht, dass ich das Snack-Fach für Serviette und Besteck verwenden werde. Andererseits muss erwähnt werden, dass die Planetbox auch für mehr amerikanische Lunches gedacht ist, also überwiegend voluminöse Sandwichs als Hauptbestandteil. Ich werde mal sehen, wie gut sie sich packen lässt und wie sie sich im Alltag bewährt. Ich werde die Planetbox für die langen Schultage verwenden, an denen meine Kinder ein richtiges Mittagessen brauchen.
Aber eins muss ich noch dazu sagen: das Set ist recht schwer. Es bringt ungefüllt ein gutes Kilo auf die Waage. Auch der Preis ist beachtlich, aber mein Mann sagt, dass sei durch die verwendeten Materialien und die Qualität berechtigt. Na, wenn er das schon sagt, hat das was zu bedeuten ;)

24 comments

Mira
13. September 2011 10:17

Wow...und wo hast du sie "gefunden" bzw. bestellt? Für Reisen finde ich die echt saupraktisch..wenn ich bedenke, dass ich sonst immer mehrere "Tupperdosen" für Obst, Sandwich und co brauchte. Da könnte ich zukünftig alles in eins packen und Kiddi hat sein "eigenes Menü".

Gibt es viele Designs zur Auswahl?

Liebe Grüße, ich warte gespannt auf die ersten Fotos mit einem bento in dieser Box.

Mira

13. September 2011 11:04

Hallo Mira,
Ich habe die Planetbox direkt in den USA bestellt auf deren Homepage.
Heheeheh....ich finde sie auch sehr praktisch und das ganze Set auch sehr schick ;)

Also die Box gibt es nur in dieser Ausführung, wobei gemunkelt wird, das es irgendwann mal eine noch Grössere geben soll. Was man sich aussuchen kann sind halt die Magnet-Sets, da gibt es noch einige andere.

Bentos mit dieser Box kommen bald :)

LG
charsiubau

13. September 2011 23:10

hehe.. das sieht ja voll cool aus. ist bestimmt was für die jungs. :-)

15. September 2011 16:04

Hi pimo,
Die Box ist absolut cool ;) Meine beiden Kids lieben sie. Es gibt versch. Magnet-Designs für Jungs und Mädels!

16. September 2011 09:48

Das ist ja ein klasse Teil! Die Katzenbox würde mir auch gefallen ^^. Das "Paisley and Plaid"-Motiv ist aber auch schick...

Pfui, Miffy, Pfui! Aus! AUS!!!

Mitro
21. September 2011 18:57

Hi. Mich würde interessieren was du in € dafür bezahlt hast und wie hoch die Versandkosten waren. Ist ja echt cool das Ding.

21. September 2011 19:18

Ja, die Box ist wirklich cool. Ich denke die Investition lohnt sich. Da die Box eigentlich auch unkaputtbar ist :)
Die zwei Sets kosten zusammen 120 US$ und der Versand 45 US$. Sind ca. 60 € pro Set dann. Ich habe z.Zt. Einkaufsverbot ;)

21. September 2011 19:22

@Miffy: "Paisley and Plaid" hat mir auch gut gefallen, aber meine Tochter wollte unbedingt die Kittys haben. Und da es ja ihre Box ist, hab ich leider nichts zu sagen...heheheheh...Aber die Kätzchen sind auch süß. Naja, man hätte auch nur ein Magnet-Set dazubestellen können ;)

22. September 2011 00:17

"Die zwei Sets kosten zusammen 120 US$ und der Versand 45 US$. Sind ca. 60 € pro Set dann."

Du bist wirklich Maniac!

Viele liebe Grüße vom großen Bruder und danke für Eure Geburtstagsgrüße!

22. September 2011 08:30

Hi Bruderherz!
Ist schon viel Geld. Ich habe mit diesen Boxen schon ein ganzes Jahr liebäugelt. Und nun konnte ich mich nicht mehr zurückhalten ;)
Aber mit Boxen kaufen ist jetzt erstmal Schluss. Habe wirklich schon viel zu viele.

Bis bald,
charsiubau

Katharina
3. November 2011 13:52

Ich hätte mal eine Frage:
ich liebäugel auch sehr mit der Planetbox, aber als ich sie meinem Freund mal im Internet gezeigt habe, war er ein wenig skeptisch, was die Dichtigkeit der Dose angeht. Da beim Schließen des Deckels ja nur Metallplatten aufeinander liegen (salopp ausgedrückt), können da flüssigere Inhalte wie beispielsweise der Saft von Obststückchen oder auch von der deftigeren Mahlzeit im großen Fach nicht durcheinanderlaufen und alles "zermatschen"?

Wäre toll, wenn du dazu mal was sagen könntest, denn das wäre für mich ein KO-Kriterium beim Kauf. :)

3. November 2011 15:31

Hallo Katharina,

die Planetbox ist nicht dicht! Ich habe leider bis jetzt noch kein sehr saftiges Obst in die Box gepackt. Also bei Obst, wo man weiss, dass nach einiger Zeit recht viel Saft austritt, hält die Box leider nicht dicht. Aber dafür kann man solche Sachen in den Big Dipper packen, der dann entweder in die Box oder in die Vordertasche der Transporttasche kommt. Das mit der Vordertasche habe ich auch noch nicht ausprobiert, da meine Kids nicht so viel Essen brauchen. Aber für Sachen, die so richtig Flüssig (wie Wasser) sind, ist die Vorderfach-Lösung auch nicht geeignet, da der Big Dipper nicht zum Zuschrauben ist. Der Deckel wird entweder durch den Deckel der Planetbox oder eben der Vordertasche zugehalten. Ich hoffe, du verstehst, was ich meine :) Bei Fragen, einfach noch mal melden!

LG
charsiubau

29. April 2012 17:26

Ohh die Box schaut Toll aus hat was von einer Shokado box :)
Die Tasche dazu ist auch richtig toll.
Schade das die Box nicht dicht hält :( sonst würd ich sie mir Bestellen.

Liebe Grüße Sanni

Anonym
5. Mai 2012 19:58

Sag mal, gibt es keine günstige Alternative? Ich finde die echt toll, aber 60€ ist mir definitiv zu viel!!!

Annika

10. Mai 2012 08:15

@Sanni Hallo Sanni, wir finden die Planetbox super. Ja, leider hält sie nicht dicht. Das stört uns aber nur wenn ich saftiges Obst einpacke und die Box dabei die ganze Zeit senkrecht gelagert wird. Da läuft dann gerne der Saft aus :( Deswegen packe ich die Box dann in eine Gefriertüte, damit die Tasche sauber bleibt.

LG
charsiubau

10. Mai 2012 08:22

@Anonym Hallo Annika, die 60€ sind wirklich viel, aber die Investition hat sich bei uns gelohnt. Die Planetbox ist sehr praktisch :)
Was günstigere Alternativen betrifft habe ich folgendes gefunden:
http://www.ebay.de/itm/130603323100?ssPageName=STRK:MEWAX:IT&_trksid=p3984.m1423.l2649
http://www.ebay.de/itm/New-Chiro-Stainless-Steel-Kid-Lunch-Dinner-Portable-Food-Service-Lock-Cover-Tray-/300694924245?pt=AU_Dinnerware&hash=item4602d06bd5
Nur leider kann ich nichts zur Qualität und Fassungsvermögen sagen. Aber diese Boxen sind anscheinend dicht.

LG
charsiubau

6. August 2013 14:28

Inspiriert durch diesen Blog (by the way...wirklich lesenswert), konnte ich denn auch nicht widerstehen und habe für meinen demnächst stolzen Erstklässler die Planetbox ohne sein Wissen geordert. Inzwischen gibt es sie übrigens auch in zwei anderen Größen, einmal die schon angesprochene größere und auch eine kleinere. Ich hab' also die hier besprochene mit den Magnetsets Rainforest, Dolphins und Winter geordert, sowie eine kleinere Shuttle box mit dem roten Motiv.

Nach drei langen Wochen wars dann so weit und der Postbote klingelte, knöpfte mir 12 € Zollgebühren ab (die haben die Portokosten vergessen reinzurechnen) und es ging ans Auspacken: die Boxen sind gigantisch und jeden Cent wert. Mein Sohn ist so begeistert, dass sie schon jetzt in den Ferien überall mit hinwander, dabei ist ihm das Gewicht völlig schnuppe. Meine Monbentos kann ich mir scheinbar an den hut stecken....

LG,
Marion

6. August 2013 21:33

@MarionHallo Marion,
Danke für deinen Kommentar.

Es freut mich sehr, dass ihr von der Planetbox begeistert seid. Und ich bin jetzt ganz neidisch auf die kleine Shuttle ;) Denn ich finde sie so klein und niedlich.
Wenn die Versandkosten nicht so hoch wären, würde ich sie sofort bestellen. Mal schauen wie lange ich es noch aushalte :)

Ich wünsche dir dann schon mal viel Spaß beim Packen der Boxen. Und deinem kleinen Sohn einen super Start ins Schulleben!

LG
charsiubau

Anonym
16. August 2013 11:01

Hallo charsiubau,

Ich bin auch total hingerissen von den Boxen
Und es ist nur noch ne Frage der Zeit
wann ich sie bestelle. Ich hab da aber noch ein
Paar Fragen
Was kamen auf dich noch für Zollkosten zu?
Und was ist wenn man nicht im Haus ist wenn die
Boxen kommen? Ich hoffe das sind nicht zu viele
Fragen und du kannst mir weiterhelfen.
Liebe Grüße
Tanja

16. August 2013 20:55

@Anonym Hallo Tanja,
Es ist toll, dass du dich für die PlanetBox interessierst.
Ich habe hier noch ein ganz neues Set übrig. Falls du Interesse daran hast, kannst Du mir eine Mail unter bentomania_2010@yahoo.de schicken. Da kann ich dir weitere Einzelheiten schreiben und auch deine Fragen beantworten :)

LG
charsiubau

Anonym
4. September 2013 16:28

Hey :) Also ich bin auch ziemlich überzeugt von diesen boxen und ich denke für lange schultage würden die mir sehr helfen :) Aber leider verstehe ich das mit dem $ bezahlen nicht und meine Mutter kann eh kein englisch deswegen wollte ich fragen ob du mir das erklären könntest? :)

Josephine (14)

4. September 2013 20:00

@Anonym Hallo Josephine,
es freut mich, dass dir die Planetbox auch gefällt.

Möchtest du dir eine aus den USA bestellen?
Wenn ja, da musst du auf deren Seite gehen und all die Sachen, die du haben möchtest in den Warenkorb legen. Dann machst du checkout und nach Eingabe deiner Adresse kannst du auch sehen, wieviel du an Versandkosten zusätzlich zahlen muss.
Zur Bezahlung kannst du entweder eine Kreditkarte oder Paypal verwenden. Ich verwende gerne Paypal, da es recht unkompliziert ist. Bei Kreditkarte musst du die entsprechenden Felder ausfüllen.
Nachdem du alles korrekt ausgefüllt und abgeschickt hast, bekommst du auch gleich eine Bestätigung per Mail. Meist wird die Sendung innerhalb von 24h versendet und kann per Tracking-Code verfolgt werden. Je nach dem wie lange der deutsche Zoll braucht, um dein Paket abzufertigen, wirst du deine Bestellung in 10-14 Tagen in Händen halten können. So waren meine Erfahrungen bis jetzt gewesen.

Dann musst du noch mit 19% Einfuhrumsatzsteuer rechnen, die du zahlen muss.

Ich hoffe, es hat ein bisschen Licht in die ganze Sache gebracht. Wenn du noch fragen hast, kannst du dich gerne noch mal hier melden :)

LG
charsiubau

Anonym
4. September 2013 22:57

Hallo charsiubau,

seit 3 Wochen haben wir nun die Panetbox und unser 15 jähriger Sohn ist von ihr auch total begeistert
Unsere 5 jährige hat auch schon angemeldet das sie soeine Box haben möchte, wenn sie zur Schule kommt:)
zZ ist sie mit ihren Teller von rice & Co zufrieden,die ja auch diese Einteilungen haben
Seitdem klappt es auch mit dem essen besser;)

Also nochmal vielen,vielen Dank

Liebe Grüße
Tanja

5. September 2013 18:01

@Anonym Hallo Tanja,
es freut mich zu hören, dass ihr von der Planetbox auch begeistert seid. Also hat sich die Investition gelohnt :)
Schön, dass deine Kleine auch eine haben möchte. Schau mal ab und zu im Shop nach oder melde dich für deren Newsletter an, denn sie haben manchmal Angebote auf bestimmte Artikel. Z.Zt. sind die Magnete für Rover im Angebot. Aber leider ist der Versand so hoch. Sonst hätte ich welche gekauft :(

LG
charsiubau

Kommentar veröffentlichen

Ich habe zur Vereinfachung mal so einen Reply-Button eingefügt. In der Kommentarbox einfach in der nächsten Zeile euren Kommentar hinterlassen. Den Code stehen lassen. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...