Mittwoch, 8. Mai 2013

Bento: Frühstücks-Bento im Snackturm von Tchibo

Mit diesem Frühstücks-Bento habe ich meine Favoriten, die Snacktürme, aus dem großen Testpaket von Tchibo eingeweiht.

Ich finde diesen Snackturm wirklich sehr praktisch, vor allem für kleine ausgestochene Sandwiches. Hier habe ich vier Sandwiches in Herz- und Blumenform ausgestochen. Oben drauf noch Blumen aus Wurst und Käse. Das ganze wurde dann mit einem langen Pickser fixiert. Mit dem Pickser kann man dann auch die kleinen Sandwiches aus dem Behälter holen. Für den Joghurt habe ich ein Löffelchen miteingepackt, der steckt auch im Sandwich-Behälter.
In der Streu-Dose befindet sich eine Portion Müsli für den Joghurt.
Zum Knabbern gibt es Gemüse-Rohkost-Sticks, Apfel-Sticks und Traubenspießchen.

Der Snackturm lässt sich sehr gut packen und auch das Essen daraus geht super!


Ab in den Schulrucksack damit!

14 comments

8. Mai 2013 um 12:30

frei nach einem schokoladenhersteller: rund, praktisch, gut!

8. Mai 2013 um 14:28

Das finde ich total cool, dass sie dir ein Testpaket geschickt haben!

Leider musste ich auch feststellen, dass 90% der bunten FUN-Dosen oft nicht dicht sind. Ich kann meine Dosen (Obstsalat, Nudeln mit Soße etc). auch nicht immer aufrecht transportieren und daher muss alles dicht sein.

Auch für belegte Brötchen und ähnliches ist der Verschluss einer Dose wichtig, da dieser in der (Schul)Tasche ja gegen andere Sachen reibt und dann aufgehen kann.

8. Mai 2013 um 14:57

Sieht toll aus Dein Frühstücksturm, ich muss ja zugeben, mit den Türmen hatte ich die wenigsten Ideen. ^^

8. Mai 2013 um 17:24

Das nenn ich mal genial befüllt. Super!
Und bei den Klassenkameraden bestimmt der Hingucker schlechthin.
So ein Turm kommt sicher cool an. :-D

Liebe Grüße, Mari

8. Mai 2013 um 19:04

Toll! :) Ich habe mir die Snacktürme heute auch gekauft. Finde sie wirklich klasse, nur leider geht bei dem gelben Snackturm die große Öffnung des Streuers viel zu leicht auf, deswegen muss ich sie wohl noch einmal umtauschen, sonst ist mir das für unterwegs zu unsicher. :)

15. Mai 2013 um 16:04

Super Boxen. Sehen echt Chick aus. Mir ist es auch immer wichtig, das die Dosen absolut dich sind. Wenn ich sie auf Arbeit mit nehme gibts nichts schlimmeres als wenn was in die Handtasche läuft.

Katharina
17. Mai 2013 um 12:42

Hallo hallo!
Kann man die Boxen denn auch in die Schultasche legen, oder muss man sie aufrecht hinstellen?
Danke für die Info!
Sieht in jedem Fall lecker aus, was du da wieder gezaubert hast!!
Lg

22. Mai 2013 um 09:22

@Die Nachbarin Ja, das stimmt die meisten Boxen sind nicht dicht. Und auch ich bevorzuge den aufrechten Transport, was leider nicht immer möglich ist. Deswegen wird manchmal der Inhalt angepasst ;) Oder man nimmt noch eine kleine dichte Dose zusätzlich mit für z.B. Obstsalat, Joghurt, usw.

Und dieser Snack-Turm ist in dieser Hinsicht, finde ich, schon interessant. Das Format etwas gewöhnungsbedürftig und auffällig, aber doch praktisch, um verschiedene Sachen einzupacken!

22. Mai 2013 um 09:25

@Danii Danke, Danii! ...heheheeh...man muss den Snackturm, nicht als solchen sehen, sondern als 3-stöckige Bento-Box mit Streuer ;)

22. Mai 2013 um 09:27

@Marichan Danke, Mari! Ja, der Turm ist auf jeden Fall ein Hingucker.
"Was ist denn da drin?"
"Das ist deine Frühstücks-Box?"

:)

LG
charsiubau

22. Mai 2013 um 09:31

@Katholie Hallo Katholie,
ich habe jetzt auch mal genauer die Deckel der Streuer überprüft und stelle auch fest, dass sie doch recht leicht aufgehen. Das ist uns jetzt nicht so aufgefallen, da sie aufrecht transportiert wurden. Aber ich denke ein Streifen Tesafilm bringt da eine kleine Abhilfe. Wir haben hier noch so niedliche Deko-Klebestreifen, damit können wir sogar die Box etwas aufpeppen ;)

22. Mai 2013 um 09:37

@SabrinaWenn man die Türme aufrecht transportiert, sind sie auf jeden Fall dicht genug für Joghurt. Diesen aber bitte nicht mit dem Streudeckel verschleißen, da dieser nicht dicht ist.
Liegend habe ich sie noch nicht transportiert, aber bei meinem Wasser-Schüttel-Test hat der Turm gut gehalten. 100% dicht sind sie aber nicht.

22. Mai 2013 um 09:41

@Katharina Hallo Katharina,
Wie du den Turm in die Schultasche packst, kommt halt auf die Befüllung an. Ist kein Joghurt oder ähnliches dabei, kann man ihn liegend transportieren. Sonst ist ein aufrechter Transport sicherer.
Vielleicht sollte ich das auch noch mal testen, wie dicht der Turm ist, wenn er liegend transportiert wird.
Ich werde mich noch mal melden :)

LG
charsiubau

Kommentar posten

Ich habe zur Vereinfachung mal so einen Reply-Button eingefügt. In der Kommentarbox einfach in der nächsten Zeile euren Kommentar hinterlassen. Den Code stehen lassen. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...