Freitag, 4. November 2011

"Rezept des Monats": Schweinefleisch in Miso-Marinade

Heute habe ich schöne Schweinekoteletts bekommen, deswegen gibt es auch ein leckeres, einfaches Fleischrezept als "Rezept des Monats". Dieses Gericht ist schnell gemacht und ist bestens für ein Bento geeignet, da es auch bei zimmertemperatur immer noch lecker ist! Leider ist auch dieses Mal nichts für ein Bento übrig geblieben, da meine Lieben und ich alles aufgefuttert haben.

Man braucht dafür:
600g Schweinefleisch (Kotelett, Nackensteak, Schnitzel usw., bei mir waren es drei Koteletts gewesen)
45g Miso-Paste
30g Zucker
45ml Sherry/ Sake

Alle Zutaten, bis auf das Fleisch, gut miteinander verrühren.
Das Fleisch habe ich an den Fetträndern eingeschnitten und mit einem breiten Messerrücken bearbeitet, damit es ein wenig zarter wird. Denn das Fleisch an sich war recht fettarm, abgesehen vom Fettrand ;)
Dann das Fleisch zur Marinade geben und einmassieren. Jetzt muss es noch etwa 30 Min oder auch länger im Kühlschrank marinieren.


Tipp: Abends marinieren und morgens schnell fürs frische Bento braten!

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch bei mittlerer Hitze je nach Dicke etwa 5 Min. pro Seite braten. Den Herd nicht zu heiss stellen, da die zuckerhaltige Marinade leicht anbrennt.
Zum Servieren evtl. in Streifen schneiden. Ich habe dazu fein geschnittenen Chinakohl, Tomate und Gurke serviert! Sehr lecker!



Hier geht es zu den anderen "Rezepten des Monats"!

10 comments

9. November 2011 um 10:02

Das sieht wirklich lecker aus. Ich glaube, ich werde das mal ausprobieren, da ich noch so viel Miso- Paste habe, die ich nicht verbrauche, weil sie mir nicht schmeckt... Aber in Kombi mit Fleisch sollte sie genießbar sein ^^.

11. November 2011 um 14:40

Izzit the Miffed, probier das mal aus, schmeckt wirklich sehr gut. Magst du Miso generell nicht oder nur die eine Sorte, die du gerade da hast. Ich habe auch mal eine Packung gekauft, die nicht gut geschmeckt hat. Da wollte mein Sohn seine geliebte Miso-Suppe nicht mal essen :( Ich glaube, es war eine koreanische Marke, bin mir da aber nicht sicher.

12. November 2011 um 09:04

Weiß nicht genau, da ich bisher nur eine Paste gekauft habe. Ich lese aber immer wieder, dass sich die Marken stark unterscheiden... Habe aber nicht den Mut, mir noch eine andere zu kaufen. Nicht, dass ich dann auf einem zweiten Haufen sitzen bleibe ^^'. Ich schmeiße Lebensmittel nämlich nicht gern weg...

12. November 2011 um 18:00

ja, da kann ich dir zustimmen. Die Marken an Miso unterscheiden sich sehr. Auch ich schmeisse ungern Lebensmittel weg, deswegen war ich damals auch froh als die nicht schmeckende Miso-Paste endlich weg war ;)
Bei diesem Rezept ist ja einiges an Zucker und Sherry mit drin, das verändert den Geschmack dann um einiges. Probier es aus und berichte mir vielleicht dann, ob es dir geschmeckt hat.

Schönes Wochenende!

1. Dezember 2011 um 11:57

Hab´s jetzt ausprobiert und ich muss sagen, dass es die Paste für mich doch gut genießbar gemacht hat. Allerdings war es nicht so lecker, dass ich es nochmal machen würde, da es meinem Vater überhaupt nicht geschmeckt hat und meine Mutter nach einem Schnüffeln am Fleisch gar nicht erst probiert hat...

Das hört sich total böse an, oder? Soll es eigentlich nicht, es ist wohl nur einfach so, dass wir keine Miso- Typen sind. Ich versuch jetzt noch einmal, ein Süppchen draus zu kochen, und wenn das auch nicht ankommt, entledige ich mich der Örk- Paste T_T...

2. Dezember 2011 um 10:08

hallo Izzit The Miffed,
schade, dass euch das Miso überhaupt nicht schmeckt :( Naja, man muss ja auch nicht alles mögen ;) Zum Glück gibt es in der japanischen Küche genug Rezepte, die kein Miso enthalten.
Wenn du eine Suppe kochen möchtest, versuch mal eine Miso-Suppe mit Kartoffeln, Karotten oder vllt auch mit kleinen Hackfleisch-Klößchen. Schmeckt uns sehr gut. Einfach ein Grundrezept einer Misosuppe etwas aufpeppen. Ich stelle gerade auch fest, dass ich noch kein Rezept für eine Miso-Suppe drin habe. Wird demnächst nachgeholt ;)

6. September 2013 um 15:31

Welche marke benutzt Du, wenn ich fragen darf...? :)
Das nächste mal wenn ich in einer größeren Stadt im Asialaden Sachen kaufe, möchte ich mir Miso besorgen, aber wenn sich da die Marken so sehr unterscheider, möchte ich nicht wirklich gleich etwas mit schlechtem Geschmack kaufen, da ich auch es auch nicht wegschmeißen möchte, da ich nicht viel Geld habe...

10. September 2013 um 19:14

@kithyuk Leider weiss ich die Marke nicht mehr, denn ich fülle das Miso immer in einen anderen Behälter um. Ich kaufe es in Düsseldorf.
Die Sorten, die mir nicht so gut geschmeckt haben, waren koreanische, das es meist in den Asia-Shops zu kaufen gibt.
Das, was ich jetzt verwende kommt aus Japan. Da habe ich schon verschiedene Marken gehabt und sie waren alle gut gewesen. Vielleicht achtest du einfach mal darauf, dass "Product of Japan" auf der Packung steht.

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen :)

13. September 2013 um 02:03

Danke schön! Du hast mir sehr geholfen! Ich hatte nicht so eine schnelle Antwort erwartet!

16. September 2013 um 21:45

@kithyuk Gern geschehen! Ich hoffe, du findest ein Miso, dass du magst :)

Kommentar veröffentlichen

Ich habe zur Vereinfachung mal so einen Reply-Button eingefügt. In der Kommentarbox einfach in der nächsten Zeile euren Kommentar hinterlassen. Den Code stehen lassen. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...