Mittwoch, 7. Januar 2015

Rezept: Couscous-Salat (vegan)

Heute habe ich den leckeren Couscous-Salat nochmal gemacht. Damit ich das Rezept mit Fotos posten kann :)

Er ist wirklich schnell gemacht und hält sich gut 1-2 Tage im Kühlschrank. Im Bento hat er sich schon jedes mal bewährt und schmeckt uns allen sehr gut. Vor zwei Tagen hatte ich eine leckere Portion davon im Bento gehabt.

Man kann ihn mit verschiedenen Gemüsesorten zubereiten. Ich verwende immer Tomaten und Gurke, eigentlich auch gerne rote Zwiebeln. Leider mögen meine Kinder nicht so gerne rohe Zwiebeln. Doch ich mische sie einfach unter, nachdem ich ihre Portionen abgezweigt habe (und heute habe ich vor lauter Fotos machen aus Versehen die Zwiebeln mit reingegeben, mal schauen, ob die beiden morgen meckern). Und je nach dem, was ich noch im Kühlschrank habe, füge ich noch rote Paprika, Avocado, Zucchini, usw. hinzu. Da kann man wirklich nach Belieben kombinieren.

Für die Basis benötigt man folgende Zutaten (2-3 Portionen):
200g Couscous
1/2 Teel. Salz
20g Olivenöl
2 Essl. gehackte Petersilie (ich nehme gern TK-Petersilie, die ist schon fix&fertig)
1 Essl. Zitronensaft, frisch gepresst
etwas Pfeffer

zusätzlich habe ich heute verwendet:
150g Gurke
150g Cherry-Tomaten
150g rote Paprika
150g rote Zwiebeln
1 Stange Frühlingszwiebeln

Zubereitung:
Als erstes den Couscous laut Verpackung zubereiten.

Ich verwende gerne Couscous, den man einfach mit heissem Wasser übergießt und 10 Minuten quellen lässt. Von Rossmann gibt es ihn in Bio-Qualität z.B.
In der Zwischenzeit das Gemüse waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe.
Nachdem der Couscous aufgequollen ist, wird er mit einer Gabel aufgelockert. Ich lasse ihn meist noch etwas abkühlen bevor ich die restlichen Zutaten hinzugebe.
Dann alles gut vermengen. Noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und schon kann er serviert werden. Oder in ein Bento gepackt werden.
Ich finde, dass der Couscous-Salat nach einer Nacht im Kühlschrank noch besser schmeckt :)

3 comments

8. April 2015 um 20:17

Klingt nach einem super tollen Rezept, danke dafür :)

Manekineko
18. Juli 2015 um 15:44

Hmmm, ja lecker Couscous. So einen ähnlichen Salat mache ich auch gerne. Da ich, wie deine Kinder, den Geschmack von rohen Zwiebeln auch nicht so mag, habe ich einen Trick: Die Zwiebeln werden (während ich den Salat zubereite) einfach im Zitronensaft schon mal mariniert. Da ich das gerne im Sommer esse, mache ich es wie im klassischen Taboulé und füge noch einmal genausoviel gehackte Minze wie Petersilie zu. Schön frisch! Statt Couscous nehme ich auch sehr gerne Boulgour. Das ist etwas gröber und daher bissfester.

29. Juli 2015 um 22:24

@Manekineko
Danke für den Tipp :)
Das werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren.

Hmm, frische Kräuter, das geht immer. Mit Minze ist es bestimmt auch sehr lecker. ....Jetzt bekomme ich aber wieder Hunger ;)

Kommentar posten

Ich habe zur Vereinfachung mal so einen Reply-Button eingefügt. In der Kommentarbox einfach in der nächsten Zeile euren Kommentar hinterlassen. Den Code stehen lassen. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...