Freitag, 23. Januar 2015

Bento: Veganes Curry mit Basmati-Reis im Isolier-Behälter

Um euch mal zu zeigen, wie ich meine Isolier-Behälter verwende, habe ich heute eine Portion leckeres Curry mit Reis eingepackt. Da ich für mich kein Mal so ein Bento mitgenommen habe, wollte ich auch gerne testen, wie warm das Essen wirklich bleibt. Meist frage ich meine Kinder und sie sagen, dass es noch warm gewesen sei. Aber heute habe ich mich mal selbst davon überzeugt.

Ich habe den Isolier-Behälter von Kivanta verwendet.
Zuerst habe ich ihn mit heissem Wasser einige Minuten vorgewärmt. Das mache ich immer mit den Thermo-Behältern.
Danach habe ich das Wasser weg gegossen und den Behälter zu zwei Dritteln etwa mit heissem Curry befüllt.
Und das letzte Drittel wurde mit heissem Reis befüllt. Die beiden Deckel drauf und fertig.

Ich packe den Reis immer oben drauf. Auf diese Weise saugt er nicht so viel von der Sauce des Curry auf und wird nicht matschig.

Nach etwa 6 Stunden habe ich dann das Curry gegessen. Zwar war es nicht mehr dampfend heiss, aber noch angenehm warm, so dass ich es gut essen konnte. Das nächste Mal teste ich Suppe :)

4 comments

26. Januar 2015 um 21:44

super! Ich denke auch darüber nach mir sowas einzuschaffen! :)

Anonym
27. Januar 2015 um 17:53

Hast du das bento mitgenommen oder einfach Zuhause gegessen?

27. Januar 2015 um 21:31

@Token Ja, so ein Isolier-Behälter ist schon was Feines und sollte in keiner Bentobox-Sammlung fehlen :)

27. Januar 2015 um 21:32

@Anonym Das habe ich nur so gemacht und dann später zuhause gegessen :)

Kommentar posten

Ich habe zur Vereinfachung mal so einen Reply-Button eingefügt. In der Kommentarbox einfach in der nächsten Zeile euren Kommentar hinterlassen. Den Code stehen lassen. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...