Donnerstag, 15. September 2011

"Rezept des Monats": vegetarische Zucchini-Käse-Puffer

Zur Zeit gibt es überall noch schöne frische Zucchini, deshalb habe ich mir dieses Rezept ausgesucht. Die Zucchini-Käse-Puffer sind schnell und einfach gemacht. Obendrein schmecken sie auch noch sehr gut. Ich habe sogar welche fürs Bento übrig gelassen, da sie auch kalt noch sehr lecker sind. Ich kann sie mir auch gut als "vegetarischen Burger-Patty" vorstellen.

Für etwa 10 Puffer braucht man:
500g Zucchini, die man grob raspelt
1/2 Teel. Salz zum Entwässern der Zucchini
60g Paniermehl (da ich keinen da hatte, habe ich einfach alten Zwieback in den Mixer zum Zerkleinern gesteckt, klappt auch gut mit Grissini, Kräckern o. ähnl., das mache ich häufig so)
60g geriebenen Käse (ich habe Pizzakäse verwendet)
2 Essl. Parmesankäse, getrockneter aus der Dose
1/2 Teel. Salz
Prise Pfeffer
2 Eier
2 Stangen Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten
evtl. 1 Knoblauchzehe, gepresst oder etwas Knoblauchpulver

Zunächst die geraspelte Zucchini mit 1/2 Teel. Salz vermischen und etwa 10 Min. stehen lassen.
Dann die Zucchini portionsweise mit den Händen gut ausdrücken.
Zum Schluß einfach die restlichen Zutaten hinzufügen und gut vermengen.
Etwas Öl in der Pfanne erhitzen und für jeden Puffer einen großen Klacks von der Masse hineingeben. Mit einem Löffel zu einem runden Puffer flach drücken und evtl. etwas nachformen. Für ein Bento kann man etwas kleinere Puffer formen.
Die Puffer auf mittlerer Hitze etwa 2 Min auf jeder Seite braten.


Tipp: Die Zucchini-Käse-Puffer schmecken mit einem Dip noch leckerer. Auf dem Foto habe ich einen einfachen Dip aus saurer Sahne mit Salz und Pfeffer gemacht. Eine Tomaten-Salsa passt bestimmt auch gut dazu!

Hier geht es zu den anderen "Rezepten des Monats"!

5 comments

Mitro
9. Dezember 2011 um 13:23

Hi.

Als ich das Rezept sah dachte ich sofort an die Möhrenpuffer. Kann die nur empfehlen.

http://www.chefkoch.de/rezepte/547501152277832/Vollwertige-Moehrenpuffer.html

20. Mai 2012 um 11:01

Hallo,
ich habe die Puffer gestern gebacken und zwar im Backofen.
Das geht auch problemlos.
Als die Zucchini schon gerieben waren, habe ich festegestellt, dass ich zu wenig Eier im Haus habe. Daher habe ich Leinsamen mit Wasser quellen lassen und als Eiersatz benutzt. Klappt auch gut!

Dein Blog gefällt mir gut!Ich habe ihn vorgestern entdeckt und schon fleißig gelesen. Mein nächster Kauf wird eine Bentobox sein. Ich habe mir auch schon eine ausgesucht. Ich nehme mir mein Essen für die Mittagspause auch immer mit und habe dann so viele Dosen dabei....

Viele Grüße
Steffi

24. Mai 2012 um 09:23

@Steffi Hallo Steffi, ich wäre nicht auf die Idee gekommen, die Puffer im Backofen zu machen. Muss sie ein mal wenden oder geht es auch so? Leinsamen als Ei-Ersatz, ganze Samen oder geschrotet? Finde ich sehr interessant!

Es freut mich zu hören, dass dir mein Blog gefällt. Welche Box hast du dir denn ausgesucht?

LG
charsiubau

24. Mai 2012 um 16:33

Hallo Charsiubau,
ich hatte eigentlich vor sie zu wenden, habe es dann aber vergessen....
Ich habe geschrotete Leinsamen verwendet.
Diese Bentobox habe ich mir ausgesucht:
http://casabento.com/shop/de/945-bento-box-unit-colors-metallic-blau.html

Viele Grüße
Steffi

30. Mai 2012 um 10:22

@Steffi Hallo Steffi, danke für deine Antwort.
Die Box, die du dir ausgesucht hast, habe ich auch, nur in einer anderen Farbe. Siehe hier: http://bento-mania-2010.blogspot.de/2011/01/bento-zubehor-unit-bento-box.html
Ich finde sie auch toll und sollte sie mal wieder verwenden ;)

LG
charsiubau

Kommentar posten

Ich habe zur Vereinfachung mal so einen Reply-Button eingefügt. In der Kommentarbox einfach in der nächsten Zeile euren Kommentar hinterlassen. Den Code stehen lassen. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...