Montag, 24. Februar 2014

Rezept: Kare-man (Nikuman mit Curry-Hackfüllung)

Als ich letzte Woche die Blätterteigtaschen mit Curry-Hackfüllung gemacht habe, ist etwas von der Füllung übrig geblieben. Da habe ich überlegt, was ich noch damit machen kann. Und mir ist dann die Idee gekommen, Nikuman damit zu füllen.

Ich wusste nicht, ob ich sie Nikuman nennen kann und habe deshalb im Internet nachgeschaut. Und siehe da...es gibt in Japan sogar gedämpfte Brötchen, die mit Curry gefüllt sind. Es gibt welche, die enthalten ein Curry, das wie dieses aussieht oder eben wie meine Curry-Hackfüllung. Deswegen erlaube ich es mir, meine gedämpften Brötchen auch Kare-man zu nennen ;)

Der Teig bei den richtigen Kare-man ist mit Kurkuma gelb gefärbt. Ich hätte das auch gemacht, wenn ich es vorher gewusst hätte. So habe ich einfach genau denselben Teig verwendet, den ich auch für Nikuman nehme.
Die Füllung ist, wie gesagt, die von den Blätterteigtaschen. Ich habe die Menge nur halbiert, da sie für 8 Nikuman sein soll. Ich denke, dass evtl. etwas übrig bleiben wird. Das werde ich beim nächsten Mal überprüfen. Reste einfach für ein Bento verwenden oder so aufessen :)

Für 8 Kare-man benötigt man:
Teig (Zubereitung siehe hier):
250g Mehl
1 Teel. Trocken-Hefe
1 Teel. Backpulver
1 1/2 Eßl. Zucker
Prise Salz
1 Eßl. Öl
130 ml Wasser, warm

Füllung (Zubereitung siehe hier):
200g gemischtes Hackfleisch oder Rinderhack
1/2 mittelgroße Zwiebel, fein gewürfelt
40g Karotten, fein gewürfelt
40g TK-Erbsen
3/4 Teel. Salz
1/2 Essl. Zucker
1/2 Essl. Öl zum Braten
1 Essl. Currypulver
1 1/2 Essl. Weizenmehl

Einen gehäuften Esslöffel der fertigen Füllung auf den Teig geben und wie die Nikuman schließen.

Da die Füllung schon gar ist, reduziert sich die Dämpfzeit auf 8-10 Minuten.





Am besten warm serviert, aber auch bei Zimmertemperatur sehr lecker. Also fürs Bento geeignet.
Die Kare-man lassen sich auch gut einfrieren genauso wie die Nikuman.

3 comments

25. Februar 2014 um 08:53

Sei gegrüßt, liebe charsiubau!

Das ist wieder mal ein echt tolles Rezept von dir - herzlichen Dank ♡ Wie dämpft man denn Brötchen? Wenn ich für die Füllung das Hackfleisch durch Sojafleisch ersetze, kann ich diese Brötchen sicher auch machen. Oder ich mache eine Füllung komplett aus Gemüse! Dankeschön für die Inspiration :)

Curry-Grüße,
deine Katzenwölfin

25. Februar 2014 um 21:33

@Moami Katzenwölfin Hallo Katzenwölfin,
Ja, du kannst das Hackfleisch durch Sojahack ersetzen. Falls die Mischung nicht so gut zusammenhält, kannst du beim Braten etwas mehr Mehl verwenden.

Die Kare-man kann man im Reiskocher dämpfen oder in einer tiefen Pfanne.

Siehe hier:
http://bento-mania-2010.blogspot.de/2010/11/rezept-vegetarische-charsiubau.html

und hier:
http://bento-mania-2010.blogspot.de/2010/11/rezept-nikuman-jap-gedampftes-brotchen.html

Ich hoffe, es hilf dir weiter :)

LG
charsiubau

26. Februar 2014 um 14:06

Vielen Dank, liebe charsiubau! *knurr*

Kommentar posten

Ich habe zur Vereinfachung mal so einen Reply-Button eingefügt. In der Kommentarbox einfach in der nächsten Zeile euren Kommentar hinterlassen. Den Code stehen lassen. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...