Dienstag, 18. Februar 2014

Rezept: Blätterteigecken mit Curry-Hackfüllung

Heute gibt es hier endlich mal wieder ein Rezept. Und zwar knusprig leckere Blätterteigecken mit Curry-Hackfüllung. Solche Blätterteigecken habe ich zum ersten Mal in Hongkong gegessen und fand sie sehr lecker. Zuhause habe ich sie dann versucht nachzumachen und das ist dabei rausgekommen :)
 
Frisch und warm sind sie am besten. Doch auch bei Zimmertemperatur schmecken sie noch sehr gut. Also auf jeden Fall für ein Bento geeignet. Wenn man die Möglichkeit hat, kann man die Blätterteigecken kurz im Ofen wieder aufwärmen, dann sind sie so gut wie frisch gemacht.

 Für Bentos kann man die Teile kleiner machen, wie hier:

Kleiner Tipp:
Diese Blätterteig-Taschen eignen sich auch als Finger-Food für eine Party.

Man benötigt für 12 große oder 24 kleine Blätterteigtaschen:
1 Packung TK-Blätterteig (6 große Platten, 450g), aufgetaut
400g gemischtes Hackfleisch oder Rinderhack
1 mittelgroße Zwiebel, fein gewürfelt
80g Karotten, fein gewürfelt
80g TK-Erbsen
1 1/2 Teel. Salz
1 Essl. Zucker
1 Essl. Öl zum Braten
2 Essl. Currypulver
3 Essl. Weizenmehl
1 Ei, getrennt
2 Essl. Milch
Sesam, schwarz und weiss

Für die Füllung als erstes das Currypulver im Öl anschwitzen, damit sich die Aromen entfalten können.
Dann das Gemüse hinzufügen und kurz braten.
Noch das Hackfleisch, Salz und Zucker zugeben und alles gut vermengen und bei mittlerer Hitze garen.
Schließlich das Ganze mit Mehl abbinden. Gut rühren, damit es nicht anbrennt.

Die fertige Füllung etwas abkühlen lassen.
Die aufgetauten Blätterteigplatten halbieren, so dass man 12 Quadrate erhält.
In die Mitte einen gut gehäuften Esslöffel Füllung geben. Die Ränder mit Eiweiss bestreichen und zu einem Dreieck zuklappen. Die Ränder mit einer Gabel zudrücken.
Für kleine Bento-Teilchen die Quadrate noch mal halbieren wie auf dem Foto links.

Von der Füllung wird etwas übrig bleiben. Man kann es gut für ein Bento verwenden oder auch als Füllung für leckere Sandwich-Taschen wie hier
Den Ofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. In der Zwischenzeit das Eigelb mit der Milch verrühren und die Blätterteigtaschen damit bestreichen. Noch mit dem Sesam bestreuen und ab in den vorgeheizten Ofen. Etwa 20 Min. backen bis sie lecker gebräunt und luftig aufgegangen sind.

3 comments

Anonym
19. Februar 2014 um 20:40

Ah, wie toll!
Erst heute - als ich Onigiris gemacht habe - hatte ich dran denken wollen, unbedingt nach einem Curry-Hack-Füllung Rezept im iNet zu suchen - und dann stellst du so etwas wundervolles rein!

Wird direkt ausprobiert, hoffentlich gelingt es so schön wie bei dir.

Vielen Dank!
LG Nian

19. Februar 2014 um 21:24

@Anonym Hallo Nian,
das ist ja toll, dass mein Rezept genau passend daher kommt :)

Möchtest du die Füllung für Onigiris verwenden? Das kann ich mir sehr gut vorstellen. Am besten lässt du die Füllung richtig abkühlen, dann hält sie besser zusammen und das Formen der Onigiri ist einfacher.

Viel Spaß beim Nachkochen!

LG
charsiubau

24. Februar 2014 um 14:03

Wie es der Zufall so will habe ich eine ganz ähnliche Kreation erst Samstag in Prag gegessen. Mein Tschechisch ist eher so mittelmäßig und ich dachte es wäre eine süße Füllung. War es dann aber nicht. Trotzdem, oder vielleicht auch gerade deshalb war es SAU lecker :-)

Kommentar posten

Ich habe zur Vereinfachung mal so einen Reply-Button eingefügt. In der Kommentarbox einfach in der nächsten Zeile euren Kommentar hinterlassen. Den Code stehen lassen. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...