Freitag, 17. Juni 2011

Produkt-Info: Wasabi Furikake von "MARUAI"

Heute gibt es mal wieder ein paar Infos zu einem Produkt. Dieses Mal stelle ich das Wasabi Furikake von "MARUAI" vor. Hier habe ich bereits etwas zum leckeren Lachs Furikake derselben Firma geschrieben.
Ich habe durch die kleinen Furikake-Portionstütchen schon einige Sorten kennengelernt, aber eine mit Wasabi-Geschmack hatte ich noch nie gegessen, deswegen habe ich es mir gekauft. Naja, ich bin kein Fan von übermäßig scharfem Essen. Und mit Wasabi ist es so eine Sache. Bei zuviel kann es einem schon mal die Tränen in die Augen schießen lassen....hehhehehe...schon öfter passiert beim Sushi-Essen ;) Das erinnert mich immer mal gerne an eine Szene beim Sushi-Essen mit meinem Mann vor vielen Jahren. Er kannte damals noch kein Wasabi....haahhahaha.....und ich kleiner Spaßvogel habe ihm gesagt, er solle doch mal ein Häppchen von dem grünen Zeugs essen, denn es ist sehr lecker! Na, jetzt könnt ihr euch mal vorstellen, was passiert ist..........und er hat mich trotzdem noch geheiratet ;)))))

Aber jetzt isst mein Mann sehr gerne Wasabi, wenn es nicht zu viel ist :)  Deswegen findet er dieses Furikake auch besonders lecker, denn der Wasabi-Geschmack ist sehr angenehm. Nur die Kinder rümpfen die Nase....hehehehe...
Auf der Verpackung sind auch hier zwei Serviervorschläge. Man kann das Furikake als Topping für eine Udon-Nudel-Suppe, wie diese hier, oder auch für Natto (jap. fermentierte Sojabohnen) verwenden.
Das Furikake enthält, wie die meisten Sorten, u.a. Nori, Sesam, Bonito und Gemüse. Dazu kommen noch kleine Granulate aus grünem Tee und natürlich Wasabi.

2 comments

19. Juni 2011 um 04:44

Ich esse Wasabi nicht gerne.haha.
In Sushi Restaurant sage ich immer,
"Ohne Wasabi,bitte",wie Kinder.
LG
Rumiko

20. Juni 2011 um 21:24

eheehee...das ist ja lustig :) Ich mag auch nur ein bisschen, nicht zu viel!

Kommentar posten

Ich habe zur Vereinfachung mal so einen Reply-Button eingefügt. In der Kommentarbox einfach in der nächsten Zeile euren Kommentar hinterlassen. Den Code stehen lassen. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...