Donnerstag, 21. März 2019

Rezept: Spicy Miso Tofu Ramen


Vielleicht haben einige von euch schon meinen gestrigen Post auf Instagram gesehen. Da habe ich über diese leckere Nudelsuppe geschwärmt. Und ich wollte natürlich meinen Bloglesern das Rezept nicht vorenthalten.
Das Rezept ist von Jamie Oliver. Sein Original ist nicht vegan und ich habe es einfach veganisiert, in dem ich Tofu statt Hackfleisch genommen habe. Manchmal ist es sehr einfach, ein Rezept zu veganisieren. Und das Beste ist, daß es meiner Allesesser-Familie sehr gut geschmeckt hat. Volltreffer! Das hat mich wirklich sehr gefreut. Kommentar von Bean:"Schmeckt wie aus dem Restaurant!" :D

Zutaten (für etwa drei Portionen):
2 Knoblauchzehen, gehackt
2 Teel. Ingwer, frisch, gerieben
250g Tofu, fest, abgetropft, zerkrümelt
60ml Mirin (ich habe chinesischen Wein zum Kochen genommen und 2 Teel. Ahornsirup)
2 Essl. Sojasauce
60g rote Misopaste
1 Essl. Sriracha-Sauce (oder eine andere Chili-Sauce wie Sambal Oelek)
1 Liter Gemüsebrühe
250g Ramen-Nudeln, trocken (oder andere asiatische Nudeln wie Mie- oder Udonnudeln)
1 Karotte, in dünne Scheiben geschnitten
4 Champignons, in dünne Scheiben geschnitten
2 Baby Pak Choy (ich habe Chinakohl verwendet)
Frühlingszwiebelringe
schwarze und weiße Sesamsamen

Zubereitung:
1. Den Mirin, die Sojasauce, Misopaste und Sriracha-Sauce gut miteinander verrühren und beiseite stellen.

2. Dann den gekrümelten Tofu in etwas Öl anbraten. Den Knoblauch und Ingwer hinzugeben und weiterbraten bis der Tofu leicht gebräunt ist.

3. Nun die angerührte Sauce unterrühren und kurz köcheln lassen. Den fertigen Miso-Tofu beiseite stellen.

4. Wasser zum Kochen bringen und die Nudeln nach Packungsangabe kochen und abtropfen lassen.

5. Die Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Zuerst die Karottenscheiben etwa 2 Minuten kochen lassen, dann die Champignonscheiben dazugeben und 1 Minute köcheln lassen. Zuletzt den Pak Choy kurz blanchieren. Mit einer Siebkelle das ganze gekochte Gemüse herausfischen und beiseite stellen. Die Brühe leicht weiterköcheln lassen.

6. Nun die gekochten Zutaten auf drei große Schüsseln verteilen (im Original-Rezept steht, daß es zwei Portionen sind. Ich konnte mindestens drei Portionen daraus machen. Kommt wohl auf den Appetit oder Esser an...) Zuerst eine Portion Nudeln hineinlegen, dann mit dem Gemüse und Tofu belegen.

7. Jetzt wird das Ganze mit heisser Gemüse aufgegossen. Zum Schluß noch mit Sesam und den Frühlingszwiebeln garnieren. Beim Essen muss man das Miso-Tofu etwas mit der Suppe verrühren, damit sich die Geschmäcker verteilen. Lecker!



Kommentar posten

Ich habe zur Vereinfachung mal so einen Reply-Button eingefügt. In der Kommentarbox einfach in der nächsten Zeile euren Kommentar hinterlassen. Den Code stehen lassen. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...