Mittwoch, 2. Juli 2014

Bento: Bratreis mit Tonkatsu

Im heutigen Bento gibt es zwei Komponenten, die meine Kinder immer gerne essen: Bratreis und Tonkatsu (jap. Schnitzel).


Das Schnitzel habe ich gestern aus der Tiefkühltruhe gefischt, um es heute in meinem kleinen Ofen kurz aufzuwärmen. Den Bratreis habe ich frisch zubereitet. Das geht immer recht schnell, vor allem, wenn man das Gemüse schon am Abend zuvor kochfertig vorbereitet. Dann dauert das Ganze nur etwa 7 Minuten am Morgen.
Das Essen etwas abdampfen lassen und schon kann es in die Bento-Box gepackt werden. Im roten Döschen ist ein Klecks Tonkatsu-Sauce. Dann noch etwas frisches Obst dazu und eine kleine Nascherei (ein Mini Karamel-Pudding aus Hongkong) und man hat wieder ein leckeres Mittagessen zum Mitnehmen.
Da ich heute noch Zeit hatte, konnte ich den Bratreis sogar mit drei Blumen aus Käse und Wurst verschönern :D

3 comments

Katharina
2. Juli 2014 um 13:34

Liebe charsiubau,
schön, wieder von dir zu lesen! Ich hab mir ja schon fast Sorgen gemacht! :)
Wo hast du denn den Pudding her - bestellst du den extra aus Hongkong? Schmeckt der wirklich so anders, dass sich das lohnt?
Liebe Grüße,
Katharina

10. Juli 2014 um 21:24

@Katharina
Hallo Katharina,
danke für deinen Kommentar :)

Also die kleinen Pudding-Cups lasse ich mir von der Verwandtschaft ab und zu mal mitbringen aus Hongkong.
Die schmecken nicht besonders gut jetzt, sind halt klein und niedlich und machen sich gut in einem Bento ;)

In Asien gibt es jede Menge solcher kleinen Süßigkeiten. Sind bunt und nicht gerade gesund, aber wie gesagt, sie sind niedlich und wir probieren gerne mal neue Sachen aus. Manchmal, wenn du Glück hast, findest du Ähnliches auch im deutschen Asia-Shop. Aber jetzt extra aus Asien bestellen, denke ich, lohnt sich nicht wirklich.

LG
charsiubau

Philip
12. Juli 2014 um 20:13

Ich habe es (das Bento) letztens ausprobiert...Es war so lekeer...aber schon auf dem nach Hause-Wehg, ist es mir voll in die Hodes geschoßen.

Kommentar posten

Ich habe zur Vereinfachung mal so einen Reply-Button eingefügt. In der Kommentarbox einfach in der nächsten Zeile euren Kommentar hinterlassen. Den Code stehen lassen. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...