Dienstag, 18. Juni 2013

Rezept: Corn Dogs aus dem Cake-Pop-Maker

Nun bin ich endlich dazu gekommen, mal etwas anderes im Cake-Pop-Maker zu machen. Das Gerät habe ich hier bereits ausführlich vorgestellt.

Eigentlich kann man in dem Gerät fast alle Rezepte verwenden, die aus einem Rührteig bestehen. Da kann man einiges ausprobieren. Ich habe auch eine lange Liste an Rezepten, die ich darin noch machen möchte. Vor allem sind es salzige Sachen, die ich dann in Bentos anstatt Brot packen kann. Das soll etwas an Abwechslung bringen. Durch die kugelrunde Form lassen sich die Gebäcke gut essen und sehen dabei auch noch gut aus :)

Aber erstmal zu den Corn Dogs. Vielleicht kennen einige von euch diese frittierten Würstchen am Stiel im Maisteig-Mantel. Hier in meiner Nähe habe ich noch keinen Laden gesehen, der sie verkauft. Ich habe Corn Dogs mal in Hongkong gegessen. Leider noch kein Original aus den USA. Und ich finde sie ganz lecker, aber auch recht mächtig. Zuhause habe ich sie vor vielen Jahren auch schon mal gemacht. Sie sind ganz gut geworden, aber ich frittiere nicht so gerne. Deswegen ist dieses Rezept genau richtig für alle, die nicht gerne frittieren. Zwar schmecken diese Corn Dogs aus dem Cake-Pop-Maker nicht ganz so wie das frittierte Original, aber sind dennoch lecker und obendrein auch fettärmer! Warm sind sie am besten, kalt sind sie dann etwas trocken. Da braucht man etwas mehr Ketchup zum Dippen ;)
Das Rezept lässt sich auch im Ofen backen, und zwar in einer Mini-Muffin-Form.

Zutaten für etwa 30 Corn Dogs aus dem Cake-Pop-Maker:
120g Maismehl
45g Weizenmehl Typ 405
1/2 Essl. Backpulver (ich verwende Weinsteinbackpulver)
1/2 Teel.Haushaltsnatron (z.B. von Dr.Oetker)
25g Zucker
1/4 Teel. Salz
1 Ei
180g Buttermilch
20g Öl
30  Stückchen Würstchen (ca. 2cm-Stücke)
Zuerst die trockenen Zutaten gut miteinander vermischen.
Dann die restlichen Zutaten bis auf die Würstchen verrühren.
Die trockenen Zutaten zu dem Buttermilch-Gemisch geben und kurz alles vermengen.
Die Mulden des vorgeheizten Cake-Pop-Makers einölen. Das geht mit einem Pinsel am besten. Ich verwende gerne ein Backspray (habe ich in den Niederlanden gekauft).
Einen kleinen Klecks Teig einfüllen, so dass die Mulden etwa zur Hälfte gefüllt sind. Ein Stückchen Wurst hineingeben...
....und mit etwas Teig abdecken. Es muss nicht ganz so ordentlich sein ;)
Nach 5 Minuten hat man dann 12 kugelrunde kleine Corn Dogs.

Sofort warm servieren. Meine Kinder essen sie immer mit Ketchup, aber man kann auch Senf und andere Saucen nehmen.

3 comments

21. Juni 2013 um 14:44

Eine lustige Idee und bestimmt auch richtig lecker. Das soll meine Frau mal für die Kinder machen...und ich werd heimlich auch mitnaschen :D

28. Juni 2013 um 12:21

@daniel braunsteffer Die leckeren Corn Dogs sind nicht nur etwas für Kinder ;)

27. März 2015 um 13:06

Klingt wirklich lecker, aber muss es unbedingt Maismehl sein? Oder kann man es auch durch Weizenmehl ersetzen?

Kommentar veröffentlichen

Ich habe zur Vereinfachung mal so einen Reply-Button eingefügt. In der Kommentarbox einfach in der nächsten Zeile euren Kommentar hinterlassen. Den Code stehen lassen. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...