Montag, 28. Oktober 2013

Rezept: Kürbis-Muffins mit Frischkäse-Frosting

Jetzt gibt es überall Kürbisse zu kaufen, deswegen poste ich heute als "Rezept des Monats" diese Kürbis-Muffins. Ich backe sie sehr gerne zur Kürbissaison. Sie schmecken nicht zu süß, halten sich ohne Frosting einige Tage und bleiben dabei aber immer noch saftig und lecker. Also genau richtig als Nachtisch in einem Bento. Da empfiehlt es sich eine Mini-Version zu backen :)

Zutaten für ein 12er-Muffinblech:
180g Weizenmehl
2 1/2 Teel. Backpulver
1/2 Teel. Salz
1 Teel. Zimt, gemahlen
1/2 Teel. Ingwerpulver
1/4 Teel. Nelken, gemahlen
1/4 Teel. Muskatnuss, gerieben
100g braunen Zucker
1 Pä. Vanille-Zucker
60g Butter, geschmolzen
240g Kürbis, geschält, entkernt und gewürfelt
1 Ei
60ml Milch

Frosting:
4 Essl. Butter, weich
120g Frischkäse, Zimmertemperatur
1 Pä. Vanille-Zucker
etwa 150g Puderzucker  
Den Kürbis mit 2 Essl. Wasser etwa 5 Min. weich dünsten.
Den noch heissen Kürbis mit einem Pürierstab zu Mus verarbeiten und abkühlen lassen

Tipp: Gleich ein bisschen mehr vorbereiten. Das Kürbismus lässt sich portionsweise sehr gut einfrieren. So hat man einen Vorrat für seine Lieblings-Kürbis-Rezepte, die Kürbismus verlangen :)



Irgendwie habe ich die ganzen Fotos für die Muffin-Herstellung verloren. Ich finde sie einfach nicht mehr wieder. Deshalb geht es hier ohne Fotos weiter :(

Zubereitung Muffin-Teig: 
  1. Das Muffinblech entweder gut einfetten oder mit Papierförmchen auslegen.
  2. Den Ofen auf 200°C vorheizen
  3. Zuerst Mehl, Backpulver, Salz und die Gewürze gut miteinander in einer Schüssel vermischen.
  4. Dann Butter, Zucker, Vanille, Kürbismus, Ei und Milch in einer anderen großen Schüssel verrühren.
  5. Nun das Mehlgemisch hinzufügen und alles zügig ohne zuviel Rühren vermengen.
  6. Teig in das vorbereitete Muffinblech füllen und etwa 20 Min. backen. Stäbchenprobe machen!
  7. Nach dem Backen die Muffins vorsichtig aus dem Blech holen und auf einem Gitter abkühlen lassen.
  8. In der Zwischenzeit das Frosting zubereiten. Dazu werden einfach alle Zutaten miteinander verrührt und mit dem Quirl des Handrührgerätes aufgeschlagen.
  9. Zum Schluß die abgekühlten Muffins damit bestreichen/verzieren. Noch mit einem Hauch von Zimt bestäuben und genießen :)

7 comments

28. Oktober 2013 um 22:51

klingt lecker mit dem Frosting

Sandy
5. November 2013 um 15:28

Hallo, kurze Frage sicherheitshalber: sind es bei Dir 200°C Umluft oder O/U-Hitze?
Danke für eine schnelle Antwort (ich steh' hier nämlich schon in den Startlöchern :-) LG, Sandy

5. November 2013 um 17:03

@Sandy Hallo Sandy,
Es geht generell beides mit 200°C. Aber ich backe meist mit Umluft und ändere die Temperatur auch nicht. Das gilt für meinen großen Einbauofen.

Verwende ich meinen kleinen Ofen, gelten dort ganz andere Regeln ;)

Falls du nur ein Blech backst, verwende einfach Unter- und Oberhitze 200°C.

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

LG
charsiubau

5. November 2013 um 17:04

@Herzensköchin
die Muffins sind auch sehr lecker und das Frosting passt auch zu anderen Muffins und Küchlein :)

Sandy
6. November 2013 um 08:09

@charsiubau (Bento-Mania)
Hallo liebe charsiubau,
habe die Muffins gestern gebacken und was soll ich sagen, sie schmecken köstlich! Dabei habe ich wieder ein bißchen rumgespielt mit dem Zucker, bin runter auf 90 g gegangen. Da ich auf die Schnelle keine gemahlenen Nelken gefunden hatte, habe ich Bio-Lebkuchenpulver genommen. Supersaftig, aromatisch, einfach nur yum! Danke für das tolle Rezept. Liebe Grüße, Sandy

6. November 2013 um 14:45

Liest sich super lecke und werde es mal ausdrucken und am we nach backen. Ansonsten ein sehr schöner Blog. Kennst Du eigentlich den neuen Blogger-System Anbieter qwer com ? Ich würde mich sehr über eine Antwort auch
per Email von Dir freuen. Vielen Dank und weiterhin viel Erfolg mit Deinem Blog.

8. November 2013 um 21:23

@Sandy Hallo Sandy,
es freut mich, dass dir die Muffins gelungen sind. Lebkuchengewürz ist auch eine tolle Idee. Ich meine es sind sogar diesselben Gewürze drin, oder?
Aber Hauptsache ist, dass die Muffins geschmeckt haben....

LG
charsiubau

Kommentar posten

Ich habe zur Vereinfachung mal so einen Reply-Button eingefügt. In der Kommentarbox einfach in der nächsten Zeile euren Kommentar hinterlassen. Den Code stehen lassen. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...