Sonntag, 15. Januar 2012

Viel Spaß bei Rätsel-Jagd, Tanzen und einem Bento-Crashkurs auf Jellys Geburtstagsfeier!

Es ist echt erschreckend, wie schnell die Zeit vergeht. Heute ist Jellys 11. Geburtstag. Es kommt mir so vor als wäre ihr letzter Geburtstag erst ein paar Wochen her......Meine kleine Große ist schon eine junge Lady.....hehehehe.....Das merkt man schon. Nichts darf mehr so babyhaft sein....hahaahah....keine Chance für die Winnie Pooh-Pappteller, die ich noch übrig hatte :(  Bloß nichts, was peinlich sein könnte und zum Gespött der Schule werden könnte ;)

Jellys Geburtstagsfeier haben wir dieses Jahr zuhause gefeiert. Es wurden 6 Mädels eingeladen. Also waren wir heute mit meinen beiden insgesamt 8 Kinder im Haus. Ganz schön voll! Und unser Bean war mal wieder der Hahn im Korb gewesen, der anfangs leider in sein Zimmer verbannt werden musste, da er gerne mal seiner großen Schwester die Show stiehlt, was ihr natürlich überhaupt nicht gefällt....hahaahaha....Ich kann mich noch erinnern, wie er vor Jahren plötzlich mit einer roten Plastik-Nase da stand und den Party-Clown spielte.....zum Totlachen.....aber leider nicht für Jelly.

Für die heutige Party habe ich mir etwas besonderes überlegt, da die Kinder ja schon älter sind und Spiele wie Topfschlagen, Blinde Kuh, usw. irgendwie schon out sind. Das Wetter hat glücklicherweise mitgemacht, so konnten wir draussen eine abenteuerliche Rätsel-Jagd machen, was alle ganz toll fanden. Danach gab es zuhause etliche Runden Stop-Tanz.....keine Ahnung, warum die Mädels das so oft spielen wollten...hehheeheh...nächstes Jahr veranstalte ich vielleicht eine Kiddie-Disco ;)
Als letztes Highlight des Tages gab es dann noch einen kleinen Crash-Kurs im Bento-Basteln. Das Resultat sollte dann auch das Abendessen für die Kinder sein.
Die Kinder haben alle fleissig Gemüse geschnitten und ausgestochen. Auch haben sie Reisbällchen gemacht/ geschüttelt, und zwar in Bechern mit Deckel. So sind die Hände sauber geblieben, und es klebte nirgends Reis ;) Diese Schüttel-Methode stelle ich demnächst noch ein bisschen näher vor. Der ganze Kurs hat rund eine Stunde gedauert und alle haben begeistert mitgemacht.
Und das sind die Resultate. Ich muss sagen, dass sie wirklich toll geworden sind für den ersten Versuch! Die meisten haben ihr Bento aufgegessen. Die, die noch Reste hatten, konnten sie bequem in der niedlichen Frosch-Box mit nach Hause nehmen. Praktisch!
Das ist Beans Bento!
Und das ist Jellys!
 










Alle Kinder haben zu der Box noch ein Tütchen mit etwas Bento-Zubehör, wie Picksern, Gäbelchen, Sushi-Gras, Muffin-Förmchen mitbekommen, so dass sie zuhause Bentos für die Schule machen können. Mal schauen, wer am Montag die Froschbox mitnimmt.

Die Party war, glaube ich, ein Erfolg gewesen und alle hatten ihren Spaß gehabt. Meine beiden waren auf jeden Fall total müde gewesen und sind heute noch vor 21 Uhr im Bett gewesen. Sonst gehen sie an einem Samstag meist später schlafen.

Letztes Jahr gab es Geburtstags-Bento für alle!

25 comments

15. Januar 2012 um 00:27

Wow, das ist ne super Idee gewesen!
Und was sinnvolles wovon die Kinder noch länger was haben konnten sie auch mitnehmen (im Gegensatz zu den Standardmässigen Schnökertüten).

15. Januar 2012 um 01:14

Geniale Idee! Das hätte mir als Kind auch gefallen, aber war es nicht teuer jedem der Mädels eine Bentobox zu kaufen?
Die Schüttelmethode hab ich mal in einem richtig witzigen Video aus Japan gesehen...die klappt wirklich? Ich bin begeistert!

15. Januar 2012 um 01:58

nicekitty, je nachdem welche Boxen du holst - die Boxen aus dem Foto gibts momentan in einem Shop für 1.99€ - plus Zutaten fürs Essen kommst damit billiger weg als bei bestimmt 3/4 aller auswärts organisierter Partys.

15. Januar 2012 um 10:06

Das ist doch mal eine super Idee für einen Kindergeburtstag, viel besser als kiloweise Schokolade mitgeben. LG

15. Januar 2012 um 10:12

ich find die idee auch total toll!^^ damit hast du bestimmt sehr lange für gesprächstoff bei den mädels gesorgt!

15. Januar 2012 um 11:09

Geniale Idee! So einen Kindergeburtstag hätte ich als Kind auch gerne gehabt ^^

15. Januar 2012 um 11:14

Das find ich auch eine ganz tolle Idee. So tolle Partys hatte ich nie!

Liebe Grüße
Nadja

Anonym
15. Januar 2012 um 11:52

Hey, das ist eine Super Idee. Meine Kinder haben auch bald Geburtstag und bisher fehlte mir die Idee für die Feier aber ich glaub ich werde mit den Kinder auch Bentos machen. Meine Kinder lieben es jedenfalls sich immer etwas neues für die Bentos einfallen zu lassen.

15. Januar 2012 um 14:19

Das ist eine tolle Idee mit den Boxen als Gastgeschenke für die Kids - ich glaub ich "leih" mir die Idee für unseren nächsten Kindergeburtstag aus :) Bleibt nur die Frage, wo ich Ritter-Boxen herbekomme...
LG

15. Januar 2012 um 15:00

Woooooooooooooooow!
Das ist ne echt geniale Idee als Guddi für ne Geburstagsparty. (obwohl das echt mega teuer gewesen sein musste für 6 kinder tütchen zu packen x_x)
Und die Kinder haben bessere Bentos gemacht als ich es kann o_o
Echt der wahnsinn, jelly kann froh sein so ne tolle Mama zu haben ^.^

16. Januar 2012 um 08:54

Toooooollll!!!!!
Ich brauch auch einen Bento Kurs, das wäre vielleicht eine Geschäftsidee für dich!
Es lernt sich ja besser, wenn man das live vor Augen geführt bekommt, als sich Rezepte auf fabelhaften Blogs zu holen *hust*. :-)

17. Januar 2012 um 11:05

@lychee
Ich würde auf jeden Fall zu so einem Kurs kommen. :-)

Katha
17. Januar 2012 um 13:39

Wow, ich find die Idee auch echt super! Daumen hoch, muss ich mir echt merken, sogar mein Freund findet die gut, obwohl er mich immer eher auslacht, wenn ich mir selbst ein Bento für die Uni mache, hehe...
Wirklich toll, wie kreativ die Kinder sind :-)

Anonym
18. Januar 2012 um 11:06

Ein ganz ganz toller Blog! So schöne Bentos. Ich werde mich auch mal darin versuchen.
Wie transportieren denn deine Kinder die Boxen in die Schule, ich meine, geht da nicht alles kaputt und purzelt übereinander?

Viele Grüße
Sperling

18. Januar 2012 um 17:13

hii^^ ich hab noch ne frage nämlich: Bekommen Jelly und Bean immer ein beto zusammen oder jeder eins? ^^

18. Januar 2012 um 20:12

@lychee heehehehe....das ist eine gute Idee! Mal schauen, was man daraus machen kann :) Einen Teilnehmer habe ich ja schon ;)

18. Januar 2012 um 20:16

@Anonym Hallo Sperling,
Erstmal danke für deinen netten Kommentar!
Also wenn man eine Bento-Box lückenlos füllt, purzelt eigentlich nichts durcheinander. Meine Kinder packen sie meist einfach so in die Schultasche. Es sei denn, die Box enthält sehr saftiges Obst und ich habe keine absolut dichte Box verwendet, dann packe ich die Box irgendwie waagerecht in die Schultaschen. Man kann natürlich auch so eine Bento-Tragetasche verwenden, aber meine Tochter fährt Bus und Bahn und möchte gerne die Hände frei haben zum Festhalten, deswegen kommt alles in die Schultasche.

18. Januar 2012 um 20:18

@mysli heheeheh...eine kleine Schnökertüte gab es aber auch ;) War in der Schatztruhe, die die Kinder bei der Rätseljagd gefunden haben :)

18. Januar 2012 um 20:20

@nicekitty wie mysli schon sagte, die Boxen waren im Angebot, deswegen passte alles gut ins Budget.

18. Januar 2012 um 20:23

@Shii-Chan Jeder bekommt sein eigenes Bento. Manchmal muss ich ganz viele Bentos am Tag machen, für Frühstück und Mittagessen.

18. Januar 2012 um 20:26

@Anonym Es freut mich sehr, dass ich dich inspirieren konnte :) Die Kinder werden auf jeden Fall viel Spaß haben....und Zeit geht dabei sehr schnell rum ;)

18. Januar 2012 um 20:29

Danke euch allen für die vielen lieben Kommentare :)

19. Januar 2012 um 15:18

Noch nachträglich Happy Birthday an die Kleine! Euer "Büffet" sieht so lecker aus, dass ich langsam aber sicher doch mal eine oder mehrere Bentos ins Haus schaffen muss :-)

3. Oktober 2013 um 15:37

Die Bentos von Jelly und Bean haben anscheinden schon viel erfahrung vom zusehen ;D sehen echt gut aus ^^

5. November 2013 um 12:42

@BentoFan Vom Zusehen lernen sie sehr viel und auch das Interesse an Kochen und Backen wird geweckt.
Meine beiden Kinder freuen sich, wenn sie mal in der Küche helfen dürfen :)

Kommentar posten

Ich habe zur Vereinfachung mal so einen Reply-Button eingefügt. In der Kommentarbox einfach in der nächsten Zeile euren Kommentar hinterlassen. Den Code stehen lassen. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...