Donnerstag, 7. Oktober 2010

Rezept: Süßes Brötchen mit Frischkäse-Füllung

Diese Brötchen habe ich gemacht, als ich Anpan gebacken habe. Ich mache immer verschiedene Brötchen auf einmal, damit für jeden Geschmack etwas dabei ist. Der Teig für diese Brötchen ist derselbe wie vom Anpan, deswegen macht es nicht viel Mühe, gleich eine Sorte Brötchen zusätzlich zu machen. Ich werde demnächst noch weitere leckere Füllungen vorstellen.

Man nimmt einfach den Teig für die Anpan (Rezept hier), und bereitet alles genauso zu bis zum Schritt, wo man die Brötchen füllt.

Bento-Zubehör: Sauce Cups- Döschen für Mayo, Ketchup & Co.

Diese kleinen Sauce Cups sehen nicht nur niedlich aus, sondern sind auch sehr praktisch, um eine kleine Portion dickflüssige Sosse, wie z.B. Mayo, Ketchup, Chili-Sauce, Senf, für das Bento zu transportieren. Die oberen zwei Reihen Döschen schließen nicht dicht und fassen etwa einen Eßlöffel Sosse. In die Äffchen passt nicht ganz so viel rein, dafür haben sie einen klitzekleinen Löffel. Die Hello Kitty-Döschen sind größer. Es passen 30 ml hinein und die Deckel schließen auch ganz gut. Ich packe diese Sauce Cups meist mit in die Bento-Box, da sie ja nicht allzu groß sind und auch ein bisschen Farbe hineinbringen.


Tipp:
Diese Döschen sind auch super geeignet, um darin kleine Smarties, Rosinen, Nüsse, etc. aufzubewahren! Oder auch Kaviar, wie in diesem Bento.

Bento-Einkaufs-Tipp: Motiv-Stanzer-Sets bei Lidl!

Noch mal schnell einen Einkaufs-Tipp einwerfen! Ich hoffe, er kommt nicht zu spät, da solche Aktions-Angebote manchmal recht schnell ausverkauft sind. Ab heute gibt es bei Lidl Bastelsets, die 3 Motiv-Stanzer (geeignet für Nori und Eßpapier) und einen Motiv-Präger (zum Verzieren von Karten, usw.) enthalten. Das Set kostet 3,99 Euro. Also ein guter Preis für solche Stanzer. 
Ich werde gleich noch versuchen, welche zu ergattern, obwohl ich ja schon einige Stanzer besitze, aber so ein Herbstblatt- und Teddy-Motiv zu meiner Sammlung kann ja nicht schaden ;))  Den Herz-Stanzer habe ich ja schon.

Bento: Aus Herzen werden Henne und Küken!

Sieht die Henne mit ihrem Küken nicht süß aus? Und die beiden sind recht einfach zu machen. Ich habe einfach zwei Herz-Ausstecher in zwei Größen genommen (wie diese z.B.)und damit Käse ausgestochen. Die Flügel so gut es geht ausgeschnitten. Dazu noch ein paar Details aus Karotten und Nori. Und schon sind Henne und Küken fertig.
Im heutigen Bento gab es Spieße mit Wurst-Bällchen, eine Wurst-Blume, Apfel-Häschen, Birne, Gurken-Blumen, Trauben und Käse-Würfel.

Mittwoch, 6. Oktober 2010

"Rezept des Monats": Chicken Teriyaki

Das "Rezept des Monats" ist dieses Mal das Chicken Teriyaki, welches ich auch in dieses Bento gepackt habe. Es ist sehr einfach zu machen. Nur die Hähnchenschenkel-Steaks auslösen bedarf etwas Übung und Zeit.

Man benötigt dafür (4 Portionen):
4 Hähnchenschenkel-Steaks aus 4 größeren Hähnchenschenkeln ausgelöst
je 3 Eßl. Honig, Sojasauce
   4 Eßl. Sherry
1/2 Eßl. Zucker
 2 Teel. Ingwersaft

Bento: Überall Emoticons ;)

So viele meiner geliebten Emoticons in einem Bento! Nur sieht leider alles etwas blass aus :(  Ich war in Zeitnot geraten, sonst hätte ich noch ein bisschen mehr Sushi-Gras und anderes buntes Bento-Zubehör reingepackt, damit es besser aussieht ;)
Auf dem Leberwurst-Brot sind die drei Emoticons aus Käse, die Details sind aus schwarzem Eßpapier gestanzt. In der oberen Etage sind kleine Mozarella-Kugeln, eine klitzekleine Dattel-Tomate, Apfel, Birne, Gurken-Blumen und Weintrauben.

Dienstag, 5. Oktober 2010

Wow, in eine kleine Bento-Box passt ja doch eine ganze Menge rein!

Ich wollte schon immer mal einen Beweis liefern, daß in eine Bento-Box so einiges an Essen reinpasst. So habe ich das Essen, das ich in mein Bento packen wollte, zuerst auf einem normalen Teller (Ø 24 cm) arrangiert und dann ins Bento getan, um zu zeigen, daß die Boxen, die immer recht klein aussehen, doch einiges fassen können. Wie man sehen kann, füllt die Portion den Teller genau aus. Wer viel mehr als das zum Mittag isst, der sollte vielleicht mal seine Nahrungsaufnahme-Mengen nochmals überdenken ;P

Ich habe dann den kompletten Inhalt des Tellers in meine 700 ml Bentobox gepackt. Zu meinem eigenen Erstaunen habe ich festgestellt, daß alles eigentlich auch in eine 500-600 ml Box gepasst hätte, denn das Gemüse wurde recht locker in die Ecke gepackt, da hätte noch mehr reingepasst. Und wie Ihr seht, gibt es im Bento auch noch einen kleinen Nachtisch, und zwar ein paar Trauben, ein Apfelhäschen und ein kleines Twix. Das alles war ja auf dem Teller nicht mit drauf gewesen! Ich hoffe, daß dieser Vergleich allen gezeigt hat, daß in eine kleine Bento-Box mehr hineinpasst als man denkt.

Bento: Chicken Teriyaki Bento

In diesem Bento gibt es leckeres Chicken Teriyaki (Rezept: hier). Ich liebe einfach alles was so süß-salzig schmeckt. Deswegen koche ich auch gerne japanische Gerichte. Da gibt es viele Rezepte, die genau meinen Geschmack treffen. Wenn ich das Foto mit dem glänzenden Chicken Teriyaki sehe, da läuft mir glatt das Wasser im Munde zusammen ;)
Im oberen Fach habe ich noch Tamogayaki mit Surimi, gebratene Weisskohl- und Karottenstreifen, Tomate, Gurke als Trennwand eingepackt. Zum Nachtisch gab es ein Apfelhäschen, Trauben und ein Mini-Twix. 

Die Box, die ich verwendet habe, ist diese von Hakoya. Sie fasst 700 ml und gehört zu den größeren Bento-Boxen, die ich besitze. Sie ist auch die einzige, die innen schwarz ist. In dieser Box sieht das Essen besonders gut aus, finde ich. Vielleicht sollte ich mir noch ein paar Boxen mit schwarzer Innenausstattung besorgen ;))

Montag, 4. Oktober 2010

Bento-Zubehör: Kleine Food Picks - Mütze, Schleife, Hütchen

Mit diesen niedlichen Food Picks kann man Figuren, die im Bento "gebastelt" wurden, eine kleine Kopfbedeckung hinzufügen. Wie hier und hier. Die Picks sind zwar recht klein, aber so was von süß!

Rezept: Anpan (jap. süßes Brötchen mit Rote-Bohnen-Paste)

Anpan ist ein süßes Brötchen, das mit Anko (süße Rote-Bohnen-Paste) gefüllt ist. Es ist in Japan ein beliebter Snack. Dort gibt es sogar eine Zeichentrickserie, in der die Hauptfigur Anpanman heißt. Wer Anko mag, der sollte auf jeden Fall mal dieses Rezept ausprobieren. 

Man braucht für 14 normalgroße Anpan:
Teig:
500g Mehl
100g Zucker
1 Päckchen Hefe
1 Päckchen Vanille-Pudding-Pulver
300 ml Milch, warm
50g Butter, weich
Prise Salz

Füllung:
280 g Anko (rote Bohnen-Paste)
1 Ei, verschlagen für die Glasur

Bento: Kleiner Zoo im Bento!

Heute habe ich wieder Sandwich-Ausstecher benutzt für das Bento. Da der Aufdruck auf dem Brot nicht so gut zu sehen war, habe ich einfach die Sandwich-Stempel auf Käse benutzt und das ist dabei herausgekommen. Ich finde, daß die kleinen Tier-Sandwiches ganz gut gelungen sind. Im oberen Fach befanden sich Surimi-Sticks, Melone, Apfel und Trauben. Im unteren Fach gab es außer den Sandwiches noch Karottensticks und ein kleines Stückchen Twix White.

Sonntag, 3. Oktober 2010

Bento: Ein ganz spontanes Bento mit Garnelen, Reis und Gemüse

Eigentlich war der heutige kleine Ausflug gar nicht geplant. Aber leider hat mein Mann es geschafft, Jellys Fahrrad, das nur einen platten Reifen hatte, zu schrotten ;)))  Jaja, mein Mann mal wieder! Er wollte es flicken und am Schluß hat er einige Teile abgebrochen, verbogen, usw. Wenn ich daran denke, könnte ich mich schlapp lachen. Mit einer gewissen Vorahnung habe ich mich gleich an den PC gesetzt und nach einem angemessenen Ersatz gesucht, denn Jelly fährt täglich mit dem Fahrrad zur Schule. Kurzum habe ich auch etwas passendes gefunden, und zwar in einer nahegelegenen Stadt. Daraufhin habe ich meinen Mann sofort von seiner Aufgabe befreit. Er war richtig erleichtert gewesen ;)
Da das Wetter heute besonders schön war, haben wir die Fahrt zum neuen Fahrrad gleich als kleinen Ausflug geplant, deswegen habe ich noch schnell Bentos für Jelly und Bean zubereitet. Es ging alles recht schnell. Ich habe Reis im Reiskocher gekocht, dabei im Dämpfeinsatz den Brokkoli, Blumenkohl und ein Stück Karotte mitgegart. Währenddessen habe ich die Garnelen in der Pfanne gebraten. Das waren Bio-Garnelen mit India-Würzung, die eigentlich fürs Abendessen zuhause gedacht waren, aber dafür kamen sie jetzt halt ins Bento. Die Hacksteak-Streifen sind vom Mittagessen übrig geblieben. Noch Trauben und Tomaten waschen, fertig! Das Fläschchen Sojasauce im Bento ist fast schon obligatorisch für meine Kids. Damit essen sie das gedämpfte Gemüse und den Reis. 

Samstag, 2. Oktober 2010

Bento-Einkaufs-Tipp: kleine Ausstecher von Zenker

Heute beim Einkaufen habe ich mal wieder Ausschau gehalten nach bento-tauglichem Zubehör. Wie Ihr es selber ja schon bemerkt hat, weihnachtet es bereits überall. In allen Läden findet man Lebkuchen, Spekulatius, Marzipan, Weihnachtsdekorationen, so auch allerlei Backutensilien für die bevorstehende Weihnachtsbäckerei. In unserem Kaufland standen Displays voller Backbleche und Plätzchen-Ausstecher von Zenker, so auch der Satz (12 Stück) kleiner Ausstecher (siehe Foto oben). Er kostet 3,99 Euro. Ein Satz enthält u.a. Stern, Herz, Kreis, Birne, Blatt, Glocke, Raute, Blüte....Ich habe auch ähnliche Ausstecher und verwende sie gerne zum Bento-Dekorieren.

Es gab auch einen größeren Satz Ausstecher, der verschieden große Ausstecher enthielt. Dieser Satz ist auch nicht schlecht, wenn Ihr gar keine Ausstecher zuhause habt. Mit den großen Ausstecher kann man natürlich Plätzchen ausstechen und zusätzlich Brote und Sandwiches. Für 6,99 Euro absolut ok, denke ich.

Freitag, 1. Oktober 2010

Bento-Zubehör: Bento-Bänder (bento belts), um die Lunch Box zusammenzuhalten


Diese Bänder benötigt man, um Boxen mit losen Deckeln oder doppelstöckige Boxen zusammenzuhalten. Es gibt sie in verschiedenen Farben und Längen. Wer gerne bastelt, der kann solche Bänder auch gut selber machen. Ich bin noch nicht dazugekommen, obwohl ich das Material schon zusammen habe. Naja, bei der Auswahl an Bändern, die ich schon habe, kann ich mir noch Zeit lassen ;)))

Bento: Pokémon- Schnapp' sie Dir alle! Ich hab' eins im Bento gefangen ;)

Heute habe ich ein Pokémon im Bento gefangen. Es ist ein Pikachu! Oder auch nicht?.... Meine Kinder haben mich leider eines Besseren belehrt. Nämlich, daß das Pokémon, das ich zusammengeschnippelt habe, ein Pichu ist! Naja, bei den vielen Pokémons kann man mal durcheinander kommen ;)  Zumindest sind die Beiden ja irgendwie verwandt.
Pichu ist aus Käse ausgestochen, die Wangen sind aus Radieschenschale, das Weiße von den Augen ist aus dem weißen Teil einer Surimi-Stange, der Mund ist aus Karotte. Die schwarzen Details sind wie immer aus Nori geschnitten und gestanzt. Der Pokéball ist aus Surimi.
Im oberen Fach gibt es noch eine Surimi-Stange, ein Stück Camenbert, eine Salami-Blume, Apfel, Gurke, Banane und eine kleine Tomate.

Donnerstag, 30. September 2010

Bento-Zubehör: Food Picks- Emoticons

Das sind meine neuesten Food Picks, die habe ich im heutigen Bento zum ersten Mal verwendet. Ich liebe einfach diese Emoticons! Einige der Gesichter habe ich auch schon öfter mit Nori ausgestanzt und dann damit meine Figuren in den Bentos dekoriert, z.B. in diesem Bento oder diesem. Es gibt noch einige Gesichter, die muss ich unbedingt mal ausprobieren!

Bento: Kleines, schnelles Bento mit süßem Brötchen!

Als ich die Anpan gemacht habe, habe ich auch ein paar Brötchen mit Frischkäse-Füllung gemacht. Jelly mag diese Brötchen lieber als Anpan. Da ich noch ein paar übrig hatte, gab es heute im Bento ein Großes von diesen Brötchen mit. Ich mache immer zwei verschiedene Größen von Brötchen. Die Kleinen sind dann zum Lückenfüllen oder als kleine Süßigkeit im Bento gedacht. Die großen Brötchen sind meist Hauptbestandteil eines Bentos, wie im heutigen. Dazu gibt es noch Wurst-Blumen, Käse-Würfelchen, Trauben mit meinen neuen Emoticons-Picks, Apfel und Karotten. Dieses Bento wurde superschnell gepackt und ich finde, daß das Brötchen ein schöner leckerer Blickfang ist. Das Rezept zu den Brötchen poste ich noch in den nächsten Tagen.

Mittwoch, 29. September 2010

Rezept: Tamagoyaki (jap. gerolltes Omelette)

Tamagoyaki ist ein gerolltes Omelette, das leicht süßlich schmeckt. Es wird in Japan sehr gerne gegessen und ist auch ein sehr beliebter Bestandteil eines Bentos. Jelly und Bean würden es am liebsten jeden Tag essen. 
Es gibt eine spezielle rechteckige Pfanne, mit der man das Tamagoyaki macht, aber es klappt auch in einer normalen runden Pfanne, nur bekommt man dann keine Rolle, die so schön ist wie auf dem Foto, aber schmecken tut es natürlich trotzdem.

Man braucht dafür:
2        Eier
50 ml Wasser
eine Prise Dashi-Pulver (kann man auch weglassen)
1/2 Eßl. Zucker
1/8 Teel. Salz

Kitchen-Tool: Tamagoyaki-Pfanne (tamagoyaki pan)

So sieht meine Tamagoyaki-Pfanne aus. Es ist schon meine zweite. Die erste Pfanne war größer und entpuppte sich als unbrauchbar, obwohl sie "Made in Japan" und von schwerer Qualität war. Beide habe ich in Düsseldorf gekauft, aber in verschiedenen Läden. Die auf dem Foto habe ich diesen Sommer beim japanischen Supermarkt SHOCHIKU (Immermannstr. 15, 40210 Düsseldorf) für 11,50 Euro gekauft. Sie ist aus Aluminium und von mittlerer Größe (reicht für 2-4 Eier). Ich muss sagen, ich bin begeistert von ihr. Bis jetzt habe ich in ihr die schönsten Tamagoyaki (Rezept hier) zubereiten können. Und es geht auch viel leichter als in einer runden Pfanne. Also wer oft Tamagoyaki zubereitet und mal in Düsseldorf ist, sollte sich diese Pfanne zulegen.
Tipps zur Verwendung der Pfanne:
- nur auf mittlere Hitze erwärmen
- nie mit spitzen, metallenen Gegenständen in der Pfanne rühren, um die Beschichtung nicht zu beschädigen
- immer gut einölen beim Braten
- beim Reinigen einen weichen Schwamm benutzen, nichts scheuerndes!
- ich reibe sie häufig auch nur mit einem feuchten Küchentuch aus, da ich in der Pfanne nur Tamagoyaki zubereite

Bento: Tom & Jerry Sandwich in der neuen Box von McDonald's

Endlich habe ich es geschafft, ein Toastbrot kaufen zu gehen. Wie man sehen kann funktioniert der Toast-Stempel wunderbar. Das Sandwich mit Tom drauf ist unter dem Jerry-Sandwich, da es so am besten in die McDonald's-Bento-Box passt. Es ist ein Salami-Käse-Sandwich mit Frischkäse bestrichen. Ich habe das Brot vorher mit einem großen Ausstecher in Form gebracht. Dann eine Scheibe mit dem Toast-Stempel bedruckt. Ich muss erwähnen, daß das Brot dabei richtig platt und kompakt wird. Noch die andere Brotscheibe belegen und Jerry drauf, fertig ist das niedliche Sandwich! Ich kann mir gut vorstellen, daß man mit dem Toast-Stempel auch Plätzchenteig bearbeiten kann. Das werde ich auch mal ausprobieren, wenn ich Plätzchen backe. 
In der Box sind noch Kiwi, Weintrauben, Apfel, Gurken, Fleischwurstscheiben und Karottenstifte. Da heute ein länger Schultag sein wird, gibt es noch ein kleines Anpan (japanisches süsses Brötchen mit Rotebohnen-Paste). Das Rezept für Anpan werde ich in den nächsten Tagen noch posten. 

Dienstag, 28. September 2010

Bento: Kaviar zum Frühstück!

Ein kleines Luxus-Frühstück gibt es heute. Gestern ist der Kaviar vom Abendessen übrig geblieben. Da haben Jelly und Bean den Rest für ihr Frühstück reserviert. Ich habe den Kaviar in ein Saucen-Döschen getan, damit er nicht zerquetscht wird und in der Box herumkullert. In der Schule werden die beiden dann mit einem kleinen Löffelchen den Kaviar auf die Vollkornbrot-Schnitten geben. Es gibt noch ein halbes Ei, Mozzarella-Würfel, Apfel, Weintrauben, zwei kleine Herzchen aus gestreiftem Käse, eine Karotten-Blume und ein Gurken-Herz.

Montag, 27. September 2010

Bento: superschnelles Speed-Bento mit japanischem Kartoffelsalat und Häschen-Ei

Heute gibt es wieder ein superschnelles Bento. Den jap. Kartoffelsalat und das Häschen-Ei habe ich schon gestern zubereitet. Dann noch Apfelschnitze, Weintrauben, Cherry-Tomaten und die Surimi-Stange dazugepackt und fertig ist das Bento!

Rezept: japanischer Kartoffelsalat (Japanese Potato Salad)

Für alle, die gerne Kartoffelsalat essen, ist die japanische Variante eine interessante Abwechslung. Durch die frischen Gurken und Karotten hat er eine andere Textur. Mit japanischer Mayonaise zubereitet, ist auch der Geschmack etwas anders. Aber ich bereite ihn mit Miracle Whip Balance zu, da der Kartoffelsalat dadurch nicht so kalorienreich ist.

Man braucht dafür:
450 g Kartoffeln, geschält, in grobe Stücke geschnitten
200 g Karotten, geschält
200 g Gurke, in dünne Scheiben geschnitten
1/2      Zwiebel, in dünne Ringe geschnitten
150 g Miracle Whip Balance (oder eine andere Mayonaise)
1 Teel. Senf
Salz, Pfeffer
                                                         1        hartgekochtes Ei

Bento: Oink, oink, zwei lustige Schweinchen!

Heute gibt es wieder Schweinchen im Bento. Sie sind dieses Mal aus Fleischwurst gemacht. Dazu habe ich einfach eine Scheibe abgeschneidet und noch die Schnauze und Ohren ausgestochen. Die Teile wurden mit kleinen Spaghetti-Stückchen zusammengesteckt. Kleine Kleckse Ketchup bringen ein bisschen Farbe in die Gesichter der lustigen Schweinchen. Heute gibt es Hefezopf mit Butter und Marmelade. Ich habe das Brot auch hier so geschnitten, daß es genau in die untere Etage der Box passt. Das sieht ordentlicher aus und man kann kompakt packen. In der oberen Etage befindet sich das Obst, Gemüse und zwei kleine Käsewürfel. 

Sonntag, 26. September 2010

Bento-Zubehör: So, jetzt war ich bei McDonald's und habe mir die Box und den Toast-Stempel von Tom & Jerry geholt

Wie geplant sind wir heute mittag zu McDonald's gefahren, um uns die Happy Meal Sachen anzuschauen. Die Brot-Dose und der Toast-Stempel haben mir gleich gefallen. Also habe ich zwei Happy Meals gekauft, und zwar mit den Aktions-Coupons. So habe ich nur 5,98 Euro bezahlt. Jelly und Bean haben das Essen bekommen und ich die Tom & Jerry Sachen ;)  Zum Glück gab es keine Einwände!

Die Box ist ca. 12x 12x 4,5 cm groß und hat ein Volumen von 500 ml, eine gute Größe wie ich finde. Es ist noch ein Messer-Löffel mit dabei, den man wie auf dem Foto als Trennwand für die Box benutzen kann. Genial, sage ich da nur. Das macht die Dose noch "bentoboxiger" ;)) Der Deckel schließt nicht dicht und sitzt auch nicht allzu fest, aber mit einem langen Bento-Band müsste es gut halten.

Bento-Zubehör: Eier-Former (Egg molds) + Anleitung

Das sind Formen, mit denen man hartgekochte Eier zu kleinen Hinguckern in jeder Lunchbox macht. Sie sind eigentlich sehr einfach zu benutzen. Aber damit die Eier auch schön aus der Form kommen, muss man die richtige Eiergröße wählen. Ich habe gute Erfahrungen mit Eiern der Größe L gemacht. Diese sollten ungefähr 70 g schwer sein.

Das Ei muss heiß und hartgekocht sein, damit man es formen kann. Man legt es einfach in die Form und verschließt diese dann vorsichtig. Etwas eingequetschtes Eiweiß ist völlig ok.

Samstag, 25. September 2010

Bento: Kleine Unterwasser-Welt im Bento!

Heute waren wir bei Sealife. Da kam dieses Bento genau richtig! Ein Ei in Fisch-Form und zwei passende Food-Picks und schon habe ich ein Bento passend zum Thema. Für dieses Bento habe ich die große Sandwich-Box benutzt. Das belegte Brötchen ist nicht besonders groß gewesen, deswegen hat alles gut reingepasst. Dazu gab es noch zwei kleine Käse-Würfel, Dattel-Tomaten, Karottenstifte und Apfelschnitze. Für das Ei habe ich noch Salz und Pfeffer eingepackt. Kleiner Tipp: Die Tütchen gibt es bei Burger King ;)

Bento-Einkauf-Tipp: Bei McDonald's gibt es im Happy Meal eine Tom & Jerry Brot-Box

Heute beim Fernsehen mit Jelly und Bean habe ich die neue McDonald's Happy Meal Werbung gesehen. Naja, ich habe eigentlich nicht so darauf geachtet, aber die beiden Kids haben voller Begeisterung gesagt:" Mama, wir müssen zu McDonald's da gibt es etwas von Tom & Jerry!" Ich schaue noch schnell zum Bildschirm und sehe den Toast-Stempel. Sofort habe ich gedacht, dass muss ich mir näher anschauen, könnte interessant werden für einen Bento-Maniac. Gleich PC angeschmissen und die Spielzeuge genauer angeschaut. Der Toast-Stempel sieht vielversprechend aus, und es gibt sogar noch eine Brot-Dose. Ich denke, ich muss da morgen hin ;)) und dann schau mir die Sachen genauer an. Und irgendwo, glaube ich, liegen noch Coupons für Happy Meals herum :D

Schönes Wochenende noch!

Freitag, 24. September 2010

Bento-Zubehör: faltbare Sandwich-Box (collapsible sandwich case)

Hier sind meine Sandwich-Boxen flach zusammengelegt...
Diese Sandwich-Boxen kann man nach dem Essen praktisch klein zusammenlegen. Die Box mit den Erdbeeren ist recht klein und für Kinder, die Weiße ist eine einstöckige große Box und die Box mit dem gepunkteten rosa Deckel ist doppelstöckig, oben ist ein Sandwich-Fach und unten noch ein Fach für Obst und Co. Man kann wunderbar belegte Sandwiches darin mitnehmen, aber in den einstöckigen Boxen passt ausser dem Sandwich nicht mehr viel rein. Wenn ich noch etwas Obst und Gemüse mitnehmen möchte, benutze ich eine der kleineren Boxen, die ich habe. Deswegen habe ich auch so viele Bento-Boxen ;)  Für jeden Appetit und jede Gelegenheit eine andere oder eine Kombination aus verschiedenen Boxen.

Hier, hier, hier und hier  z.B. kann man eine solche Sandwich-Box in Aktion sehen :)
Die doppel-stöckige Box offen...
...und zusammengebaut!

Die große weiße Box offen...
...und geschlossen mit einem Bento-Band!

Bento: Sandwich Bento in einer faltbaren Box

Ein lecker Sandwich-Bento in einer platzsparend, zusammenfaltbarer Sandwich-Box. Im oberen Teil der Box befindet sich ein Deluxe-Sandwich mit Salami, Käse, Mayo, Salat, Tomate und Gurke. Im unteren Fach gibt es noch ein halbes Ei, ein Hundekeks, Weintrauben, ein Stück Banane, Kiwi-Blumen und Apfel. Superschnell gemacht und gepackt. Ein gesundes ausgewogenes Lunchpaket, das fast keine Wünsche mehr offen lässt ;) 

Bento: Hilfe, Giftpilze in Bento gesichtet ;)

Überall sprießen derzeit Pilze aus dem Boden, so auch in diesem Bento! Es sind zwei giftige Fliegenpilze ;)  Eigentlich wollte ich die beiden Pilze etwas entgiften mit niedlichen Gesichtern, aber leider sind die ausgestanzten Gesichter entweder zu groß oder zu klein gewesen. Und ich hatte keine Zeit mehr gehabt, Augen, Mund und Nase frei Hand zu schneiden.....Hm?... Vielleicht sollte ich mir noch mal ein paar Ausstanzer in mittlerer Größe besorgen ;)))
Jelly und Bean fanden die Pilze auch ohne Gesicht süß und sehr lecker. Hoffentlich kommen die beiden nicht auf die Idee, echte Fliegenpilze zu essen :D
Die Pilze sind aus Surimi ausgestochen, dann habe ich sie noch mal auf Käse gelegt, weil sich die auseinander gerollte Surimi-Stange sich wellte. Es gab Vollkornbrot mit Leberwurst, Gurken-Blumen, Apfel, Weintrauben und Orangen-Filets.

Donnerstag, 23. September 2010

Bento-Zubehör: Food Cups aus Plastik

Neben den Food Cups aus Silikon gibt es noch welche aus festem Plastik. Diese sind besonders gut geeignet, um Speisen aufzunehmen, die leicht zerdrückt werden können, wie z.B. Heidelbeeren, Himbeeren, usw.

Hier habe ich sogar die passenden Ausstecher für die Food Cups. Ich verwende sie gerne für ausgestochene Kiwi, Melone,...meist für saftiges Obst. Aber auch ausgestochene Mini-Sandwiches oder Pancakes sehen darin besonders niedlich aus.

Bento: Korokke Bento

Ein Bento mit Korokke, die ich nach diesem Rezept gemacht habe. Diese hier habe ich in Rollen geformt, damit sie besser in die Box passen. Dazu gab es noch eine Salatbeilage, Karotten-Kinpira, gedämpfte grüne Bohnen und ein Hackbällchen. Im Hello Kitty Döschen ist noch Tonkatsu-Sauce für die Kroketten.

Rezept: Korokke (jap. Kroketten)

Korokke sind japanische Kroketten. Sie werden einfach aus gestampften, gegarten Kartoffeln und weiteren beliebigen Zutaten zubereitet. In diesem Rezept habe ich Hackfleisch als weitere Zutat. Man kann sie auch vegetarisch machen in dem man einfach, klein geschnippeltes gegartes Gemüse hinzufügt. Auch hier kann man seine Fantasie einsetzen und ausprobieren, was schmeckt!

Man braucht dafür:
300 g gegarte Kartoffeln ( ich habe mehlig-kochende verwendet)
150 g Rinder-Hackfleisch
     1   Zwiebel, fein gehackt
je 1/2 Teel. Salz und Pfeffer
     1   Ei
  30 g Mehl
  80 g Panko (jap. Paniermehl aus Weißbrotkrümeln)
Öl zum Frittieren

Bento: Zwei Bärchen auf Baguette-Schnittchen

Zwei Bärchen zieren das heutige Bento. Ich wusste eigentlich nicht, wie ich die Box heute dekorieren sollte. Aber beim Anblick der Baguette-Schnittchen mit Wurst und Käse, habe ich gedacht, dass die Bärchen doch wunderbar darauf passen würden. Und so sind die beiden entstanden ;) Dazu gab es noch ein Stückchen Mais mit einer ausgestochenen Wurstblume, Pflaume, Kiwi, noch eine Wurstblume, Gurke und Weintrauben.

Mittwoch, 22. September 2010

Bento-Zubehör: Food Cups und Muffin-Förmchen aus Silikon

Diese Food Cups und Muffin-Förmchen benutzt man, um Speisen voneinander zu trennen,  wie z.B. eine kleine Portion Kartoffelsalat, Gurkensalat, geschnittenes saftiges Obst, usw. Es gibt sie in verschiedenen Formen und Größen. Die auf der linken Seite und in der Mitte des Fotos gezeigten Food Cups kommen aus Japan, die auf der rechten Seite gezeigten Silikon-Muffinformen sind hier in Deutschland erhältlich. Wenn man in der Abteilung für Backutensilien sucht, findet man evtl. sogar welche in Herzform.
Ich finde diese kleinen Food Cups aus Silikon sehr praktisch, weil man sie in fast jede Lücke eines Bentos packen kann, da sie so flexibel sind.

Bento: Toys in a Bento Box!

Heute habe ich mal ein paar Spielsachen in das Bento meiner Kinder gepackt ;)  Es gibt einen Teddy aus gestreiftem Käse, eine Lokomotive aus Gouda mit Details aus Wurst und Nori und einen Ball aus Surimi (Krebsfleisch-Imitat, das ich bei Kaufland gekauft habe). Für den Ball habe ich eine Stange Surimi aufgerollt, so daß ich es flach ausstechen konnte. Im oberen Abteil habe ich eine Stange Surimi, eine Wurstblume, Apfel, Weintrauben, eine Cherry-Tomate, Karottenstifte hineingepackt. Im blauen Silikon-Förmchen gibt es noch Orangen-Filets. Jelly und Bean essen nur Orangen-Filets...Kinder...Kinder....Beinahe hätte ich die Erdbeeren vergessen! Ich habe gestern noch ein Schälchen ergattern können. Aber ich denke, daß es die letzten deutschen Erdbeeren in diesem Jahr sind :(

Dienstag, 21. September 2010

Rezept: Yaki-Gyoza (jap. gebratene Teigtaschen) mit Dip

Beim Zubereiten der Brot-Gyoza hatte ich so richtig Appetit auf Yaki-Gyoza bekommen. Da musste ich sie unbedingt machen. Diese gebratenen japanischen Teigtaschen mit einer Fleischfüllung sind sehr lecker. Und sind mit ein bisschen Übung, auch leicht zu machen. Ich habe den Teig für die Gyoza selber gemacht. Man kann natürlich auch fertigen Teig kaufen. Es gibt ihn in gut sortierten Asia-Läden bei der Tiefkühlware. Ich habe jetzt zum ersten Mal eine Packung Fertig-Teig gekauft, um zu schauen, wie er so ist. Er lässt sich auf jeden Fall besser falten, aber besser schmecken tut der selbstgemachte Teig. Dieser ist aber recht zeitaufwendig. Doch wer keinen Asia-Laden in seiner Nähe hat oder einfach gerne den Teig selbstmachen möchte, der kann das Rezept für den Teig ausprobieren.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...